03.11.13 11:29 Uhr
 103
 

Dresden: Theaterstück von Erich Kästner wird nach 86 Jahren uraufgeführt

Im Jahr 1927 schrieb der Dresdner Schriftsteller Erich Kästner das Weihnachtsmärchen "Klaus im Schrank oder Das verkehrte Weihnachtsfest", allerdings galt es lange als verschollen.

Es tauchte aber später aus dem Nachlass einer Sekretärin von Erich Kästner dann doch wieder auf und so feiert das Stück am heutigen Sonntag am Dresdner Staatsschauspiel seine Uraufführung, 86 Jahre nach seiner Entstehung.

In dem Stück geht es um vertauschte Rollen von Kindern und Eltern, wobei die Erwachsenen in die Schule gehen müssen und die Kinder das Sagen haben. Zu seiner Entstehungszeit wurde das Stück von verschiedenen Verlagen abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Breeze-2006
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dresden, Theaterstück, Aufführung, Erich Kästner
Quelle: www.dnn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesischer Fotograf Ren Hang gestorben
Bangkok: Hype um deutsche Küche