03.11.13 11:24 Uhr
 523
 

Krefeld: Provokanter "Passionsaltar" zeigt Darstellung einer Hure

In der Krefelder Dionysiuskirche wird ab dem morgigen Montag ein spektakuläres Kunstwerk des Holzbildhauer Bernhard Apfel ausgestellt. Der "Passionsaltar" zeigt eine Darstellung Marias, die in Anlehnung einer Hure gehalten wurde.

Das thematische Motto lautet "Schuld und Sühne" und ist für interessierte Besucher noch bis zum 30. November 2013 ausgestellt.

"Ich bin ein Anhänger des fantastischen Realismus, und daher passte es, dass ich freie Hand hatte. Die Darstellungen sollten keine bloßen Kopien sein, sondern aufrütteln", erklärte der Künstler Bernhard Apfel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hure, Krefeld, Darstellung, Altar
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2013 11:45 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Maria als Hure darzustellen ist blanke Blasphemie. Das sollte sich einmal jemand aus anderen Kulturkreisen mit einer Religionsperson erlauben. Da würde es Todesstrafen hageln. Bei uns islamistisch weichgespülten Christen ist es zur Normalität geworden religiöse Menschen schlecht darzustellen.
Kommentar ansehen
04.11.2013 11:18 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun Herr Bernhard Apfel zu ihrer Beruhigung die Ritter Jesu kommen heute nicht mehr zu Ross mit Schwert und Scheiterhaufen in Gepäck angeritten und bringen diese Mittel zur Bestimmungsgemäßen Wirkung.
Nein die Zeiten sind vorbei!

Aber in ein, zwei oder drei Jahren werden die Steuerermittler bei Ihnen klingeln und nehmen ihre Kontobewegungen auseinander bis die Hämorriden glänzen.

Dann währen da noch Ihre alten lange vergessenen Partyfotos für die sich die Staatsanwaltschaft interessieren wird.

Ach ja, der Zoll hat dann auch bestimmt noch einige Fragten wegen den Rückständen gewisser Substanzen an ihren Reise Gepäck.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?