02.11.13 19:14 Uhr
 338
 

"Just the two of us": Cosplay-Enthusiasten in ihrem gewöhnlichen Zuhause

In seiner Serie "Just the two of us", zeigt der österreichische Fotograf Klaus Pichler Fantasy-Rollenspieler aus seinem Heimatland mit ihren aufwendigen Kostümen in ihrem alltäglichen Zuhause.

Wer hat nicht einmal den Wunsch gehabt, jemand anderes zu sein? Das Verkleiden schafft ein verändertes Ego, das dem eigenen Verhalten angepasst werden kann.

Während die Kostüme teilweise erschreckend, unglaublich und auch manchmal lächerlich erscheinen, mutet das Nebeneinander von den Fantasiegestalten in ihrer gewöhnlichen Umgebung Zuhause ziemlich seltsam an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Österreich, Fotograf, Zuhause, Verkleidung, Cosplay
Quelle: www.thisiscolossal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2013 19:52 Uhr von hypertrax
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist jetzt so toll daran, sich als Hund zu verkleiden?

Was soll denn bloß das Haustier denken...man man man.
Kommentar ansehen
03.11.2013 10:29 Uhr von Samael70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Cosplayer unterm Tisch, hat es voll drauf, der andere sollte noch etwas üben.:)
Kommentar ansehen
03.11.2013 14:49 Uhr von Thoor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krampus und Percht ist jetzt also Cosplay? What the fucking hell...
Kommentar ansehen
03.11.2013 18:20 Uhr von NiggaWithAttitude
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weniger erschreckend und unglaublich, aber lächerlich stimmt schon

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?