02.11.13 17:11 Uhr
 4.645
 

100 Frauen gehen in Zwickau anschaffen - Prostituierte gewährt Einblicke

In der 92.000-Einwohner-Stadt Zwickau gehen rund 100 Frauen anschaffen und verdienen Geld mit Sex. Eine Prostituierte gewährt nun Einblicke in das Geschäft mit der käuflichen Liebe.

Die 42-jährige Sylvia (Name geändert) gibt an, den Job freiwillig zu machen. Besonders zahlungskräftige Kundschaft, die aus dem Zwickauer Volkswagenwerk kommt, sei gut für das Geschäft.

Insgesamt gibt es in der Stadt 31 Rotlicht-Wohnungen und vier Bordelle. Die meisten Frauen kommen aus Osteuropa oder Thailand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Prostituierte, Einblick, Zwickau
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Glitter Boobs" oder "Disco Tits"am "Coachella"-Festival neuster Trend
Psychologen entsetzt: Flüchtlinge sollen mit Kriegsbegriffen Deutsch erlernen
Oktoberfest: Drei von vier Biertrinkern bekommen Herzrhythmusstörungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2013 17:57 Uhr von dasganze
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
aha.
Kommentar ansehen
02.11.2013 18:01 Uhr von AOC
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Skandal, 0,108% der Einwohner sind Nutten
*iro*Das sind ja fast die Hälfte der Einwohner, auf jeden Fall eine News Wert!*iro*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus in Rede: "Macht ist wie Gin auf leeren Magen zu trinken"
Aufklärung von Missbrauchsfällen: Chef-Ausbilder der Bundeswehr entlassen
Chinesisches Militär stellt ersten eigenen Flugzeugträger vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?