02.11.13 16:33 Uhr
 287
 

USA: Studie zeigt, dass Waffenbesitz und Rassismus zusammenhängen

Eine Studie von Wissenschaftlern der Universität von Manchester zeigt, dass Waffenbesitzer oder Gegner einer strengeren Waffenkontrolle mit weißer Hautfarbe und der symbolische Rassismus in Zusammenhang stehen. Symbolischer Rassismus ist eine abgeschwächte Form von öffentlich gezeigtem Rassismus.

Für jede Erhöhung um einen Punkt auf der Fünf-Punkte-Skala für symbolischen Rassismus stieg die Zahl der weißen Waffenbesitzer um 50 Prozent, die der weißen Unterstützer für verdecktes Tragen in der Öffentlichkeit um 28 Prozent und die Gegner eines Verbotes für Handfeuerwaffen im Haus um 27 Prozent.

Weitaus mehr weiße US-Amerikaner sind gegen eine strengere Waffenkontrolle als ihre schwarzen Landsleute. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit bei der weißen Bevölkerung größer, sich mit der eigenen Waffe durch Selbstmord oder einen Unfall zu töten, als von jemand anderem getötet zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Studie, Rassismus, Waffenbesitz
Quelle: www.ryot.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2013 16:40 Uhr von opheltes
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Welt ist noch zu Jung um alle Menschen gleich zusetzen. Dafuer sind Kulturen zu verschieden.

Das wollen wir alle nur nicht einsehen.
Kommentar ansehen
02.11.2013 16:48 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ganz interessant, diese Studie. Sie bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, ein Rassist zu sein, unter Waffenbesitzern höher als unter Nichtwaffenbesitzern ist.

Klingt für mich logisch: Denn Waffenbesitzer und Rassisten teilen sich eine Eigenschaft: Verfolgungswahn.
Kommentar ansehen
02.11.2013 17:01 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Wer eine Waffe kauft will damit töten.....
Hast Du Volldepp sonst noch Vorschläge?

Ich habe in meinem Leben mindestens schon 20.000 Schuss gemacht, davon bestimmt 5000 mit Feuerwaffen und habe weder auf etwas geschossen was lebt noch jemals etwas getötet.

Als nächstes kommt: Jeder der ein Auto kauft will damit töten...
Kommentar ansehen
02.11.2013 17:05 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ opheltes

stimmt, deshalb muss die weisse Herrenrasse aufstehen und zusammen mit der überlegenen christlichen Kultur gegen Schwarze und Araber bla bla bla bla.....

Schon mal das Grundgesetz gelesen...

Alle Menschen sind gleich. So weit schafft es ein aufgeklärter Staat schon. Bis aber die Shortnewsschreiber so weit sind, das wird noch dauern.

Am besten ziehst Du in einen Staat, der das sieht wie Du.
Blöd nur, daß Du dort zu der Minderheit gehören wirst, die nicht gleich ist....
Kommentar ansehen
02.11.2013 17:09 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Studie ist fürn Popo, das wäre so als wenn eine Studie ermittelt das 3er BMW-Fahrer kleine Schwänze haben.

"mal abgesehen von Berufen, die eine Waffe zum verteidigen brauchen. "

Also wenn man einen Beruf hat darf man sich mit Waffe verteidigen, alle anderen haben das Recht zu sterben oder wie?
Ich denke wenn du das erste mal in eine 9mm geguckt hast wirst du deine Meinung ändern.
Kommentar ansehen
02.11.2013 20:12 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ihr_habt_ja_so_Recht

Dann bin ich eher ein Patriot und du ein Waldlaeufer.

Das unterscheidet uns wohl.
Kommentar ansehen
03.11.2013 01:08 Uhr von Roegnvaldr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Ihr_habt_ja_so_Recht:

Im Grundgesetz steht, daß alle Menschen VOR DEM GESETZ gleich sind. Denn sie sind nicht gleich. Es gibt Kulturen die ohne Probleme mit Kawumms aufeinanderprallen. Wer dann wegsieht, weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf... sorry, aber der ist genauso blöd wie irgendso ein Möchtegern-Neonazi. Ok, vielleicht nicht genauso. Aber es ist auch ziemlich blöd. So schafft man sich dann seine Rechten nämlich wieder selbst.

Das heißt im Umkehrschluss aber nicht, daß wir jetzt wieder rassisches Denken einführen sollten oder alle Ausländer rausschmeißen müssen... das heißt schlicht und ergreifend, daß man sich der Sache mal mit mehr Verstand nähern muss und sie einfach nüchtern, faktisch betrachtet ohne dämlichen Links- oder Rechtsdrall.

@opheites: Waldläufer? Was?! Wovon zum Teufel redest du. Und kommt jetzt hier nicht mit Patriotismus. Das ist doch auch gequirlte Kacke.

[ nachträglich editiert von Roegnvaldr ]
Kommentar ansehen
03.11.2013 04:26 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...wieder mal so eine Studie, die zwar spektakulär wirkt, aber nicht viel mehr als eine neue Kultivierung des Texas Sharpshooter Fellacy ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?