02.11.13 14:43 Uhr
 2.701
 

NASA: Kommt eine neue kleine Eiszeit?

Der heutige Sonnenzyklus ist der schwächste der vergangenen 100 Jahre. Wenn sich das nicht ändert, wird eine neue kleine Eiszeit erwartet, sagte David Hathaway vom Marshall Space Flight Center der US-Raumfahrtbehörde NASA.

Die genauen Ursachen für diesen schwachen Sonnenzyklus sind noch nicht bekannt, aber es gibt viele Theorien.

Zudem nimmt die Zahl der Sonnenflecken auf der Sonne ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, Eiszeit, Zyklus
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2013 14:46 Uhr von 4thelement
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
nicht alle 100 jahre leute - einmal im jahr ! und ACHTUNG -> sie steht und jetzt bevor :( ... nennt sich übrigends WINTER :D
Kommentar ansehen
02.11.2013 15:12 Uhr von TausendUnd2
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer eine Eiszeit wäre dann, wenn mindestens einer der beiden Pole mit Eis bedeckt ist...

[ nachträglich editiert von TausendUnd2 ]
Kommentar ansehen
02.11.2013 18:22 Uhr von Michael2505
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Haben die nicht noch vor kurzem ein Sonnenaktivitätshoch prophezeit was alles lahm legen könnte? Heutzutage kann man echt keiner News mehr trauen. Die Wissenschaftler machen auch heute hü und morgen hott... Kranke Welt. Jede scheint viel wissen zu wollen und keiner weiß etwas bestimmt...

[ nachträglich editiert von Michael2505 ]
Kommentar ansehen
02.11.2013 18:38 Uhr von facepalm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Spin!

Aus den Worten des zitierten Forschers, er erwarte (dramatischerweise wird daraus ein "er befürchtet") ein solares Minimum wie das Maunder-Minimum, wird vom Autor flugs eine "neue kleine Eiszeit" gesponnen. Dabei gibt es sogar eine wissenschaftliche Arbeit über ein eventuelles neues großes Minimum und dessen Folgen auf das Weltklima:

"On the effect of a new grand minimum of solar activity on the future climate on Earth" (Georg Feulner and Stefan Rahmstorf 2010)

http://www.pik-potsdam.de/~stefan/Publications/Journals/feulner_rahmstorf_2010.pdf

Zitat: "...finding a moderate temperature offset of no more than - 0.3°C in the year 2100 relative to a scenario with solar activity similar to recent decades. This temperature decrease is much smaller than the warming expected from anthropogenic greenhouse gas emissions by the end of the century."

[ nachträglich editiert von facepalm ]
Kommentar ansehen
02.11.2013 21:30 Uhr von FlatFlow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sie haben mir in Berlin Strand und Meeresblick versprochen, ich bestehe drauf ;-)
Kommentar ansehen
02.11.2013 22:19 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab vor Jahren mal gelesen das uns die Eiszeit bevor steht, da die mal wieder zeitlich dran ist ;)

und zu den Polen... die wandern auch bis es einen Magnetfeldtausch gibt, nur keiner weiß wie sich das auswirken wird, da das letzte mal als das passierte noch keine Elektronik gab^^
Kommentar ansehen
02.11.2013 22:59 Uhr von Schlauschnacker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, die Sonne hat Einfluss auf unser Klima, wer hätte das gedacht? Es ist also an der Zeit, die bisher errechneten Klimamodelle nochmals zu überarbeiten.
Kommentar ansehen
02.11.2013 23:41 Uhr von schlammungeheuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlauschnacker "Aha, die Sonne hat Einfluss auf unser Klima, wer hätte das gedacht? Es ist also an der Zeit, die bisher errechneten Klimamodelle nochmals zu überarbeiten. "
Warum sollte man den alten Hut doppelt mit einberechnen?
Kommentar ansehen
03.11.2013 00:16 Uhr von Schlauschnacker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@schlammungeheuer
Weil sich das Klima anscheinend nicht berechnen lässt. Oder hat irgendein Klimamodell, hat irgendeine Prognose, tatsächlich mal gestimmt?
Kommentar ansehen
03.11.2013 00:41 Uhr von schlammungeheuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlauschnacker lese den ersten IPCC Sachstandsbericht der wird zwar bald 25 Jahre alt aber für den war der Einfluss der Sonne schon ein alter Hut
Kommentar ansehen
03.11.2013 01:04 Uhr von schlammungeheuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Weil sich das Klima anscheinend nicht berechnen lässt. Oder hat irgendein Klimamodell, hat irgendeine Prognose, tatsächlich mal gestimmt?"Im Großen und Ganzen sind die meisten Prognose trotz einer Häufung von La Niñas einer seit fast 40 Jahren sinkenden Sonnenaktivität, steigenderm Aerosolausstoß der Brigs und einer steigenden Albedo durch Waldrodung und Ausweitung der Agrarflächen immer noch im 68% Vertrauensniveau und die Nasa meldet den wärmsten September seit 1880.
Kommentar ansehen
03.11.2013 10:15 Uhr von Schlauschnacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ schlammungeheuer
Noch 2011 sagte Georg Feulner vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) über die kleine Eiszeit im 16.und 17. Jahrhundert: "Der Einfluss von Schwankungen der Sonnenaktivität wird oft überschätzt." "Um die Klimageschichte zu verstehen, müssen natürlich neben den Treibhausgasen auch alle anderen Klimafaktoren berücksichtigt werden. Die Auswirkung der Sonnenaktivität auf das Klima ist allerdings vergleichsweise gering."
Jetzt behauptet die NASA zwei Jahre später das Gegenteil. Mein Vertrauensniveau liegt da bei 0 %.
Kommentar ansehen
04.11.2013 13:57 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Um die Klimageschichte zu verstehen, müssen natürlich neben den Treibhausgasen auch alle anderen Klimafaktoren berücksichtigt werden. Die Auswirkung der Sonnenaktivität auf das Klima ist allerdings vergleichsweise gering."
Jetzt behauptet die NASA zwei Jahre später das Gegenteil. Mein Vertrauensniveau liegt da bei 0 %."

Nein, das wurde so nie behauptet, zumindest nicht von der NASA, sondern von den Medien. Siehe oben, facepalm hat die Studie schon herbeigezerrt (danke an dieser Stelle, so muss ich sie nicht suchen!). Wieder einmal steht in einer Schlagzeile Eiszeit, weil es so geil reißerisch ist, aber
im Artikel der Quelle kommt das wort "Eiszeit" nur im zusammenhang mit dem Maunder-Minimum vor, aber nicht im Zusammenhang mit der Zukunft!

Und wer verbreitet eigentlich ständig das Gerücht, dass die Klimatologen die Sonne ignorieren? Das ist schlicht und ergreifend falsch.

"Haben die nicht noch vor kurzem ein Sonnenaktivitätshoch prophezeit was alles lahm legen könnte?"

Nein das haben sie nicht. Sie haben lediglich gesagt, dass ein Maximum bevorsteht und somit die Chance eines verheerenden Sonnensturms höher ist, nicht aber, dass einer eintritt.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?