02.11.13 14:34 Uhr
 238
 

"State of Decay": Finale PC-Version wird am 5. November 2013 erscheinen

Das Zombie-Spiel "State of Decay" ist schon seit einigen Wochen über den Steam Early Access für den PC verfügbar.

Nun hat Entwickler Undead Labs bekannt gegeben, dass das Spiel am 5. November veröffentlicht wird.

Entwickler Undead Labs hat auch schon mit "Breakdown" einen ersten Download-Content am Start.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Version, Finale
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2013 14:34 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In dem Video fehlt finde ich was ganz wichtiges: Die Atmosphäre eines "The Walking Dead". Ein bloßes Prügelspiel wäre einfach langweilig.
Kommentar ansehen
04.11.2013 17:15 Uhr von helldog666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir
Habe das Spiel selber (Steam Early Access).
Keine Angst, die Momente gibt es zu genug, das Video kann dem selber zocken nicht das Wasser reichen.

Man trifft auf die unterschiedlichsten Charaktere, die man auch nicht unbedingt auf den ersten Blick einschätzen kann, da gibts dann Leute die Sorgen für Unruhe in deiner Gemeinschaft und man kann die Leute auch eiskalt rauswerfen.oder gar nicht erst mitnehmen (vor kurzem so eine Psychotante die ich angetroffen habe, die mir auf den Keks ging den Zombies überlassen.....naja und ihre Vorräte ergaunert nach dem die mit ihr fertig waren).

Es gibt in der Story Leute die ihre Chance als gekommen sehen und sich als King Louie aufspielen und das Recht in ihre Hand nehmen, Leute die andere ausnutzen bzw. ausplündern etc.

Man kann seine Heimatbasen ausbauen, versetzen, erweitern z.B. mit einer Werkstatt zum Reparieren von Waffen/Autos, einer Krankenstation, das Vorratslager erweitern, Schlafplätze für Überlebende, Wachtürme etc.

Und noch was, tot ist tot, hab vorgestern einen meiner Hauptcharaktere an einen fetten Bastard verloren (zu übermütig vorgegangen), hat ihn in der Mitte auseinander gerissen . Danach kann man ein anderes Mitglied der Gemeinschaft anstatt des Verstorbenen steuern (wenn nicht alle anderen schon gestorben sind weil man sich nicht genug um die Basis gekümmert hat)

Ich war erstmal baff aber man kann das Inventar des verstorbenen Chars bergen, das ist gut wenn man einen Rucksack voller Medikamente aufgetrieben hat und sich sonst ärgern würde das alles weg ist.

Für das Geld dass man momentan für State of Decay hinlegt bei Steam (18,99 Euro) haben mich Vollpreistitel schon wesentlich wesentlich weniger unterhalten und vor allem kürzer.

Und zu den Zombies, ich bin ein Fan der Romero Zombies, die Zombies in dem Spiel sind zwar ein wenig schneller (nicht frustrierend schnell, grade richtig, aber nicht so das man nicht mehr davon kommt, vorausgesetzt man hat sich nicht schon beim Nahkampf verausgabt und rennt nur noch langsam), das perfekte Zwischending zwischen Schlurfer und Laufen, man kann in einem aberwitzigen Fluchtversuch auch aus dem Fenster (durch die Scheibe) im ersten oder zweiten Stock springen falls man eingekesselt ist.

Ich finde das Spiel für den Preis echt super, die Entwickler kommunizieren mit den Spielern und man kümmert sich genug darum.

The Walking Dead Survival Instinct sollte man neben E.T. in der Wüste begraben, das ist echt grausig unterirdisch (und das sage ich als TWD Fan) im Gegensatz zu dem Episoden Juwel was Telltale abgeliefert hat (2te Staffel demnächst).

[ nachträglich editiert von helldog666 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?