02.11.13 13:52 Uhr
 358
 

"Bad Banks" in Deutschland werden für den deutschen Steuerzahler zum Milliardengrab

Während die in Deutschland für die Bankenrettung eingerichteten "Bad Banks" derzeit von den niedrigen Zinsen profitieren, wird die Rettung der Kreditinsitute den deutschen Steuerzahler ungefähr 70 Milliarden Euro kosten.

Der Steuerzahler ist unversichert, während die Investoren auf der Suche nach möglichst hohen Renditen auch riskante Papiere nutzen und dabei abgesichert sind.

Die in den "Bad Banks" abgeschobenen Schrottpapiere stammen unter anderem von der Commerzbank, der HSH Nordbank und der Hypo Real Estate.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Steuerzahler, Bad Bank
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2013 14:39 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da man auf dem Sparbuch sowieso kaum noch Zinsen bekommt, ist es besser, wenn man das Geld zu Hause bunkert. Wenn die in Zypern von der EU angetestete Zwangsenteignung auch für die restlichen Länder kommt, und die wird kommen, dann ist der ohnehin kaum erkennbare Zins"gewinn" leichter zu verschmerzen als beispielsweise ein 10%iger Verlust des Gesamtvermögens.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...
Kommentar ansehen
02.11.2013 15:29 Uhr von HabIsch
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
kann es gar nicht abwarten bis die Bürgen in Doofland endlich aufwachen,
Kommentar ansehen
02.11.2013 22:33 Uhr von demokratie-bewahren
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja auch der Sinn der Bad Banks für die Politik gewesen, aus den Bilanzen der Banker raus, auf Steuerzahlerkosten, denn dann greifen bei den aufgehübschten Bilanzen wieder die Bonusregeln. Einfach aber wirkungsvoll. Oder hat jemand geglaubt, daß die Bad Banks die Miesen aufnehmen und dann ins All geschossen werden, auch wenn die Politiker manchmal so den Eindruck vermittelt haben, Ecke hoch, drunterkehren, vergessen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?