02.11.13 13:52 Uhr
 359
 

"Bad Banks" in Deutschland werden für den deutschen Steuerzahler zum Milliardengrab

Während die in Deutschland für die Bankenrettung eingerichteten "Bad Banks" derzeit von den niedrigen Zinsen profitieren, wird die Rettung der Kreditinsitute den deutschen Steuerzahler ungefähr 70 Milliarden Euro kosten.

Der Steuerzahler ist unversichert, während die Investoren auf der Suche nach möglichst hohen Renditen auch riskante Papiere nutzen und dabei abgesichert sind.

Die in den "Bad Banks" abgeschobenen Schrottpapiere stammen unter anderem von der Commerzbank, der HSH Nordbank und der Hypo Real Estate.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Steuerzahler, Bad Bank
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen