02.11.13 13:11 Uhr
 139
 

Herne: Museum für Archäologie zeigt Ausstellung über Uruk

Ab dem 3. November präsentiert das Museum für Archäologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Herne (Nordrhein-Westfalen) eine Ausstellung über Uruk.

Uruk gilt als erste Metropole der Welt. Von 5000 bis 3000 vor Christus lebten hier etwa 50.000 Menschen. Zu sehen sind in der Ausstellung Tontafeln, Vasen, Schmuck und andere Gefäße, sowie Computermodelle.

"Die größte Bedeutung hatte Uruk Ende des vierten Jahrtausends vor Christus gehabt. Wahrscheinlich hat die Stadt eine große politische Rolle gespielt", so Nicola Crüsemann von der Curt-Engel-Stiftung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Archäologie, Uruk
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?