02.11.13 12:42 Uhr
 161
 

Rekord bei Arbeitslosenzahlen in der Eurozone: 19,5 Millionen Menschen ohne Job

In den Euro-Ländern ist die Arbeitslosigkeit auf einen neuen Rekordstand angestiegen. In der Eurozone sind im September insgesamt 19,5 Millionen Menschen arbeitslos gewesen. Allerdings hat sich das Wachstum der Arbeitslosigkeit verlangsamt.

In den insgesamt 17 Ländern der Eurozone sind demnach im Schnitt 12,2 Prozent der Menschen arbeitslos. Dies geht aus einer Mitteilung von Eurostat aus Luxemburg hervor. Schlusslicht in Sachen Arbeitslosenquote sind mit 26,6 und 27,6 Prozent Spanien und Griechenland.

In Österreich dagegen sind nur 4,9 Prozent, in Deutschland 5,2 und in Luxemburg 5,9 Prozent der Menschen ohne Arbeit. In Griechenland und Spanien existiert außerdem eine sehr hohe Arbeitslosenquote bei den Jugendlichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Arbeit, Eurozone, Arbeitslosenquote, Eurostat
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2013 12:42 Uhr von Borgir
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wer´s glaubt. Alleine in Deutschland sind nach ungeschönten Zahlen etwa vier Millionen Menschen ohne Arbeit. Italien, Frankreich, Spanien und Portugal dazu, dann dürfte man die 20 Millionen geknackt haben.
Außerdem berücksichtigen die Zahlen nie, ob man von seiner Arbeit einigermaßen leben kann. Deshalb sind die Statistiken eigentlich ja nichtssagend.
Kommentar ansehen
02.11.2013 12:50 Uhr von supermeier
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Realistisch gesehen sind in Deutschlan eher 8 Millionen arbeitslos, Maßnahmenbesucher, über 55jährige und Aufstocker gehören ebenso dazu, auch wenn sie für die Schönfärberei rausgerechnet werden.
Kommentar ansehen
02.11.2013 13:03 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Supermeier

Stimmt, die Maßnahmenteilnehmer und Aufstocker hatte ich da nicht mit reingedacht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?