01.11.13 20:26 Uhr
 347
 

Athen: Zwei Mitglieder der Neonazi-Partei "Goldenen Morgenröte" erschossen

Vor dem Büro der griechischen rechtsextremen Partei "Goldene Morgenröte" wurden zwei Mitglieder der Gruppierung erschossen.

Unbekannte feuerten mitten in Athen mit einer Kalaschnikow auf die Parteimitglieder.

Die Täter konnten mit dem Motorrad flüchten, ob die Tat politisch motiviert war, ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neonazi, Mitglied, Athen, Ermordung, Goldene Morgenröte
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2013 20:55 Uhr von CoffeMaker
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Na wenn das sauber war dann war wohl der Mord an dem Linken auch sauber oder wie?
Kommentar ansehen
02.11.2013 00:10 Uhr von demokratie-bewahren
 
+4 | -3