01.11.13 20:11 Uhr
 135
 

NSA-Affäre: Facebook, Google und Co. fordern mehr Schutz für Privatsphäre

Die führenden US-Technologieunternehmen Facebook, Google, Yahoo, Apple, Microsoft und AOL fordern in einem Brief an US-Senatoren Kontrolle über Geheimdienste, mehr Schutz für Privatsphäre und eine Reformation der Überwachungspraxis der Regierung.

Ganz unschuldig sind die US-Technologiegiganten aber auch nicht, denn die ließen sich vom US-Geheimdienst bezahlen, damit sie die Anforderungen des Überwachungsprogramms Prism an ihre Technologie anpassten.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass die NSA massenweise Nutzerdaten von Google und Yahoo abschöpfte. Die beiden Internetanbieter zeigten sich empört und ließen verlauten, dass sie davon nichts wussten (ShortNews berichtete).


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Facebook, Google, Schutz, Privatsphäre, NSA-Affäre
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2013 23:01 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
diese Heuchelei ist keine Nachricht wert, nur weil sie schiss haben Kunden zu verlieren.
Sie fordern mehr Schutz für Privatsphäre wo es keine gibt.
Für den ganzen Ami-Scheiss gibt es auch Euro-Alternativen:
https://ixquick.com
Inwieweit der BND die Deutschen ausschnüffelt steht ja noch in den Sternen....

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
02.11.2013 10:40 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in meinen augen sind google und nsa wie siamesische zwillinge zu betrachten. das eine ist ohne das andere unvorstellbar. und facebook ist ihr kind, - und somit auch sehr kritisch zu beäugen. vorallem auch weil inzestuöse kinderlein häufig aufgrund ihres naturells unter defiziten leiden.

heutzutage werden überall die böcke zu gärtnern gemacht. diabolisches pack !

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
09.12.2013 23:17 Uhr von Quality
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welch überagende ironie dieser unternehmen haha

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?