01.11.13 19:36 Uhr
 336
 

Amerikanischer Telekommunikationsgigant AT&T will angeblich Vodafone übernehmen

Die Wirtschaftsagentur Bloomberg berichtet, dass das amerikanische Telekommunikationsunternehmen AT&T plant, den britischen Vodafone-Konzern erst zu übernehmen und anschließend zu zerschlagen.

Eine Strategie für diese Milliardenübernahme soll demnach aktuell ausgearbeitet werden. Weder Vodafone noch AT&T äußerten sich jedoch über Spekulationen in diese Richtung.

Vodafone ist für AT&T ein interessantes Ziel, da Vodafone - der zweitgrößte Handynetzbetreiber - vollkommen börsengelistet ist. Auch ist das Unternehmen leichter zu übernehmen, da Vodafone vor kurzem die Beteiligung an dem amerikanischen Mobilfunkmarkt Verizon Wireless verkauft hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Vodafone, AT&T, Telekommunikation
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2013 00:56 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Angesichts dessen,wer hat genehmigt,das Vodafone Kabel D übernimmt?Laßt mich mal ganz übel denken,jemand,dem bekannt war,das AT&T auf der Lauer liegt?Wie nennt man das noch?Insider Wissen?Da sollte man jetzt schon ganz genau schauen,wer sich bei dem Ringelpietz ´ne goldene Eieruhr erwirtschaftet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?