01.11.13 17:50 Uhr
 2.466
 

Doku zu Arbeitsbedingungen bei Amazon - betroffenes Hotel ist insolvent

Eine Fernsehsendung des ARD zu den Arbeitsbedingungen bei Amazon führte dazu, dass ein Hotel jetzt Insolvenz anmelden musste. In der Fernsehsendung wurde auch das Hotel gezeigt, weil dort Arbeitnehmer des Unternehmens Amazon untergebracht waren.

Schuld an der Zahlungsunfähigkeit des Seepark Hotels im osthessischen Kirchheim sind die negativen Schlagzeilen im Verlauf der Berichterstattung über die Leiharbeiter. Es kamen einfach keine Gäste mehr, weil das Hotel in den Berichten schlecht gemacht wurde. Jetzt sind 60 Mitarbeiter arbeitslos.

Auch Amazon bringt seine Saisonarbeiter nicht mehr im Seepark unter. Eine Sprecherin meinte, Amazon beschäftige in dieser Weihnachtssaison nur Arbeitnehmer aus der Region. Man brauche keine Übernachtungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: en.clair
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hotel, Amazon, Insolvenz, Doku
Quelle: www.faz.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2013 18:37 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
"Als nächstes nehmen sie sich Zalando vor, weil die Mitarbeiter dort nicht bei der Arbeit sitzen dürfen. Die Schwachköpfe, die das anprangern, sollten man versuchen, ein Paket im Sitzen zu kommissionieren. "

Blödsinn. Nicht bei der Arbeit sondern wenn die Leute grad mal 5 Minuten nichts zu tun haben, was ja auch vorkommen kann, das sie trotzdem stehen müssen statts sich diese 5 Minuten mal hinsetzen und um zu verschnaufen weil das geht auf die Beine. Das sind einfach KZ-Methoden und ohne richtige Begründung, weil was spricht dagegen? Wenn in meiner Firma mal Flaute herrscht weil Aufträge auf sich warten lassen setzen wir uns auch hin und stehen nicht wie KZ-Häftlinge mit abgenommener Mütze rum und warten in Demut bis es weiter geht.

Jetzt verstanden? Ist ja wohl logisch das Arbeit die im Laufen erledigt werden muss auch im Laufen erledigt wird. Ein bisschen Menschlichkeit sollte trotz Profitgier behalten werden. Kein Wunder das da keiner arbeiten will weil ich würde mir diesen Scheiß nicht antun wollen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]