01.11.13 15:38 Uhr
 492
 

USA: Scientology weigert sich noch immer, im Zeltstreit dem Gesetz zu folgen

Wie bereits von ShortNews berichtet, hat Scientology für ein geplantes Treffen von Scientologen ein Zelt errichtet. Ohne die Stadt Clearwater drüber zu informieren, wurde das Zelt mit einer Plane überdeckt, die ein Symbol aufweist.

Vertreter der Stadt haben von Scientology bereits unmissverständlich gefordert, dieses Symbol zu entfernen. Dennoch haben Vertreter von Scientology am gestrigen Donnerstag versucht, die Stadt davon zu überzeugen, dass die Phrase "Keeping Scientology Working" auf dem Zelt kein Symbol darstelle.

Die großen Buchstaben verletzen jedoch die Symbolvorschrift der Stadt Clearwater. Scientology hat nun bis nächste Woche Zeit, den Überwurf vom Zelt zu entfernen. Weigert sich die Organisation weiterhin, wird die Stadt ein Bußgeld in Höhe von 250 US-Dollar pro Tag erheben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Gesetz, Scientology, Veranstaltung
Quelle: www.tampabay.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2013 15:40 Uhr von Borgir
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Dann soll dei Polizei hinfahren und das verdammte Zelt niederreissen, fertig. Die Amis sind doch sonst nicht so zimperlich.
Kommentar ansehen
01.11.2013 15:54 Uhr von LuisedieErste
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
was ist das für ein Kleinkind-Verhalten?

der Sekte ist gesagt worden, dass das Symbol abzunehmen ist und fertig

wie leben diese Leute eigentlich in einer Gesellschaft und einem Staat? wie die kleinen Kinder: nein, meinen Lolly geb ich nicht her

Lolly her ergo: Zelt wird abgebaut und wenn nicht selbst, dann macht es eben die Polizei , Ende der Durchsage

Alternativ bleibt der Vorschlag: in Sichtweite des Sektengebäudes zwei Plakate aufzuhängen: eins mit der toten Lisa McPherson mit der Aufschrift: Scientology kills

eins mit der toten Stacy Murphey mit der Aufschrift John Travolta sass im Narconon Advisory Board, Narconon kills

mal sehen, wie schnell die Sekte protestiert, obwohl man solche Plakate durchaus genehmigen lassen kann, wenn die zu gross sind...

dann fängt sofort das "Verfolgungs-Gejammer" wieder an...
Kommentar ansehen
01.11.2013 16:21 Uhr von der_robert
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ich würde bei den täglichen Strafen mal noch 2-3 "nullen" anhängen ...
Kommentar ansehen
01.11.2013 18:22 Uhr von Religion-News
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Man könnte auf das Symbol verzichten und einen Beamer in der Nacht einsetzen; somit wäre der Streit vom Tisch.
Kommentar ansehen
01.11.2013 22:29 Uhr von brycer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"... Weigert sich die Organisation weiterhin, wird die Stadt ein Bußgeld in Höhe von 250 US-Dollar pro Tag erheben."
Da lachen die doch darüber und lassen den Überwurf weiterhin auf dem Zelt.
Die einzig richtige Konsequenz wäre das ganze Zelt abzubauen und als Beweismittel sicher zu stellen.
Natürlich müsste Scientology die Kosten für Abbau und Einlagerung tragen, da sie ja verantwortlich dafür sind dass es dazu kommen musste. Würden sie die Vorschrift akzeptieren und das Symbol selber entfernen, dann könnten sie diese Kosten sparen.
Aber Scientology macht sich ja seine eigenen Gesetze und will die nicht anerkennen, die für alle anderen gelten.
Kommentar ansehen
02.11.2013 00:06 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@brycer:

deshalb gelten sie in vielen europäischen Staaten ja auch als verfassungsfeindlich

viel besser wäre, wenn die Polizei da am 06.11 hinfährt und das Zelt abbaut, d a n n wird es ein Event...LOL...

vor allem: d a n n jammert die Sekte richtig...
Kommentar ansehen
02.11.2013 18:02 Uhr von Religion-News
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ist schon witzig 3 ShortNews zum selben Ereignis. Was kommt als Nächstes?

[ nachträglich editiert von Religion-News ]
Kommentar ansehen
02.11.2013 19:21 Uhr von Xenu_sucks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Sekten-News

Wie wäre es denn damit, dass $cientology sich an die Gesetze hält und die Plane abnimmt?
Kommentar ansehen
03.11.2013 14:01 Uhr von ZuDoll
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wollte mich einmal bei den hier anwesenden Scientologen bedanken!
Screenshots dieser "Unterhaltungen" kann man wunderbar im Unterricht verwenden um zu zeigen, wie Scientologen "argumentieren". Ne gute Werbung macht ihr jedenfalls nicht.
Kommentar ansehen
03.11.2013 17:23 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Boeckchen:

also in Griechenland, Deutschland, Österreich und Russland nicht

und dann ist die Sekte in vielen anderen Staaten n i c h t als Religion anerkannt sondern als V e r e i n, das ist dann sowas wie der Verein der strickenden Hausfrauen in Castrop-Rauxel...

Fernsehtipp: Jenna Miscavige, die ausgestiegene Nichte des Sektengurus Miscavige, genau, die ist ausgestiegen, falls das einige hier noch nicht wissen, am Dienstag um 22:45 in der ARD, Maischberger,

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?