01.11.13 14:29 Uhr
 187
 

Sinkende Ölpreise: BND warnt Union und SPD vor Konzentration auf fossile Energien

Union und SPD haben aufgrund der sinkenden Öl- und Gaspreise wieder mit Überlegungen begonnen, sich mehr auf die fossilen Energien zu konzentrieren. Der Bundesnachrichtendienst hat deswegen eine Warnung herausgegeben.

Man müsse laut BND den Kampf um CO2-Emissionen führen, statt sich auf Versorgungssicherheit zu konzentrieren. "Der Verteilungskampf wird darum gehen, wer künftig wie viel CO2 emittieren darf", so die Bewertung des Bundesnachrichtendienstes.

Unterdessen haben auch die Grünen ein Warnung in Richtung SPD und Union ausgesprochen, sich nicht auf fossile Energien zu konzentrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Union, BND, Konzentration
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linke dagegen, NPD staatliche Finanzhilfen zu streichen
Grüne haben in Urwahl Spitzenkandidaten für Bundestagswahlkampf gewählt
AfD-Politiker Björn Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als eine "Schande"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2013 14:42 Uhr von Tauphi
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich warte noch auf den Tag, an dem es heisst, dass Erdöl in nahezu unbegrenzter Menge vorhanden ist. Einfach, weil sich das Zeug im Erdinneren selbst produziert und nicht, weil da irgendein Biozeug vor sich hin fault.

Man dachte ja schließlich auch über 1000 Jahre hinweg, dass die Sonne sich um die Erde kreist.

[ nachträglich editiert von Tauphi ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Arjen Robben erhielt irrsinnig hohes Angebot aus China - "Verrückt"
Fußball: Arjen Robben erhielt irrsinnig hohes Angebot aus China - "Verrückt"
NSU-Prozess: Laut Gutachter hatte Beate Zschäpe beide Männer "im Griff"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?