01.11.13 13:39 Uhr
 374
 

Kabarettist Georg Ringsgwandl äußert sich zu Limburger Bischof Tebartz-van Elst

Kabarettist Georg Ringsgwandl hat sich in einem Gastbeitrag bei der "Süddeutschen Zeitung" über den Fall des in Ungnade gefallenen Bischofs von Limburg, Tebartz-van Elst, geäußert.

"Dass der Limburger Bischof die Millionen hinausrauschen lässt und dann noch so tut, als wär´ es nicht so, hat, dem katholischen Gott/Allah/Jachwe/Manitou sei Dank, so viel Empörung hervorgerufen, dass sich im Vatikan etwas bewegt hat", so der Kabarettist.

Darüber hinaus sei sich Ringsgwandl nicht sicher, ob die im Jahr 380 als Staatsreligion anerkannte Religion wirklich ein Sieg des Guten über das Böse war. Eine vom Staat finanzierte Kirche sei bei den Menschen nicht unbedingt die zuträglichste, so der Kabarettist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bischof, Süddeutsche Zeitung, Kabarettist, Franz-Peter Tebartz-van Elst
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2013 15:11 Uhr von gur-kendüs
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ein gescheiter Mann der Georg.

[ nachträglich editiert von gur-kendüs ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?