01.11.13 13:29 Uhr
 325
 

Syrien: Baschar al-Assads Truppen gewinnen Boden - Islamisten auch auf dem Vormarsch

Die Truppen des syrischen Machthabers Baschar al-Assad sind auf dem Vormarsch und brachten in der Provinz Aleppo die Stadt Al-Safira unter ihre Kontrolle. Die Kämpfe um die Stadt dauerten über Tage an.

In der Provinz sind außerdem auch Truppen der Islamistenorganisationen Islamischer Staat im Irak und Syrien auf dem Vormarsch. Sie vertrieben Rebellen, die eine Straßensperre hielten und nahmen Rebelleneinheiten gefangen.

Südlich von Damaskus ist unterdessen auch die Stadt Al-Sbeina in die Hand von Assads Truppen gefallen. Dabei seien die Regierungstruppen von der Hisbollah und von einer internationalen Schiitenmiliz unterstützt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Terrorist, Islamist, Baschar al-Assad, Trupp
Quelle: www.fnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"
Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2013 13:36 Uhr von architeutes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In Syrien blickt doch keiner mehr durch ,abwarten in 10 Jahren wissen wir welches Übel gewonnen hat.
Kommentar ansehen
01.11.2013 14:25 Uhr von Pils28
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Lt NATO Studie ist das Volk in großer Überzahl hinter Assad. Daneben guckt man sich die Staaten an, die kürzlich ihren Diktator gestürzt haben. Denen geht es jetzt verdammt miserabel. Selbst die Afghanen wünschen sich teils die Russen zurück. Das schlimmste ist immer Krieg und Assad scheint der einzige zu sein, der den Zustand in absehbarer Zukunft beenden kann.
Kommentar ansehen
01.11.2013 19:38 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Haberal

1. Diese Info hast du woher? Komisch das vorher nie stark darüber berichtet wurde wie böse doch Assad sein Volk knechtet. Wenn es damals so furchtbar war, wo blieben die Massenauswanderungen?

2. 85% des syrischen Volkes? Der Witz war gut, wenn 85% des syrischen Volkes auf Seiten der Terroristen wäre würde Assad schon längst weg sein. Die Macht bezieht eine Regierung vom Volk, ohne Volk hat die Regierung keine Macht (siehe ehemalige DDR)

3. Blödsinn. Die Opposition sieht zu wie die Terroristen das Volk metzelt und guckt tatenlos zu. Damit ist die Opposition nicht viel besser als das was sie bekämpft.
Davon mal abgesehen haben die sich selbst ernannt und haben sich selbst den Auftrag gegeben (falls nicht doch aus Saudi Arabien) im Namen des syrischen Volkes zu handeln. Ich könnte mich selbst hier auch als Opposition bezeichnen, einen Bürgerkrieg anfangen und behaupten das 85% der Deutschen hinter mir stehen.
Die sogenannte "Opposition" lehnt jede friedliche Lösung ab, selbst Wahlen. Warum nur? Vielleicht weil sie garnicht wollen das das Volk entscheidet?

4. Zahlenspielerei als wenn es nur um religiösen Hintergründe ginge. Wäre so als wenn hier Katholiken und Evangelen sich in die Haare bekommen nur weil der Bundeskanzler zb. katholisch ist. Rest siehe 2

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"
Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?