01.11.13 09:17 Uhr
 8.273
 

In Bayern soll es im Jahr 2017 einen Feiertag mehr geben

Im Bundesland Bayern soll es im Jahr 2017 einen Feiertag mehr geben. Betroffen ist der Reformationstag am 31. Oktober.

"Der Reformationstag, der sich im Jahr 2017 zum 500. Mal jährt, hat für die evangelischen Christen in unserem Land eine hohe Bedeutung", so Innenminister Joachim Herrmann von der CSU.

Ziel der bayerischen Staatsregierung ist es, den 500. Jahrestag von Martin Luthers Thesenanschlag zum bayernweiten Feiertag zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flofree
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Feiertag, Reformation
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2013 09:29 Uhr von Destkal
 
+62 | -3
 
ANZEIGEN
hat bayern nicht eh schon die meisten feiertage?
Kommentar ansehen
01.11.2013 09:29 Uhr von blade31
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
juhu 2 freie Tage hintereinander
Kommentar ansehen
01.11.2013 09:32 Uhr von Klassenfeind
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Wird Zeit das Berlin endlich mal nachzieht !!!
Hätten wir gestern und heute Feiertag gehabt,könnte ich mich über ein Vier-Tage Wochenende freuen,aber nööö...

Außerdem geht es dem Bundesland mit den meisten Feiertagen wirtschaftlich am besten...das sollte zu denken geben.
Kommentar ansehen
01.11.2013 09:32 Uhr von Jlaebbischer
 
+14 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.11.2013 09:33 Uhr von blaupunkt123
 
+23 | -14
 
ANZEIGEN
Hat sich Bayerns Wirtschaft und dessen Arbeitnehmer auch reglich verdient :-)
Kommentar ansehen
01.11.2013 09:40 Uhr von brycer
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
@Destkal:
Ich glaube ja.
Trotzdem ist Bayern, obwohl ja die Leute dort angeblich so faul sind, eines der reichsten Bundesländer mit dem höchsten Wohlstand der Bevölkerung. An den Feiertagen kann es also nicht liegen. ;-P
Kommentar ansehen
01.11.2013 09:43 Uhr von SpEeDy235
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
haben die nicht schon genug Feiertage und deutschlandweit die meisten?
Kommentar ansehen
01.11.2013 09:56 Uhr von brycer
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@voice36:
Ja, aber angeblich sind doch gesetzliche Feiertage ein Hemmschuh für die Industrie. Bayern beweist doch aber dass dem anscheinend nicht so ist. ;-)
Ich höre zwar förmlich die Industrie wieder aufschreien und von Arbeitsplatzverlusten faseln, aber irgendwie erscheint mir das aberwitzig.
Gut, man darf es nicht übertreiben und z.B. die 3-Tage-Woche oder so einführen, aber ein Tag von ca. 250 Arbeitstagen im Jahr macht das Kraut auch nicht fetter. ;-P
Kommentar ansehen
01.11.2013 10:12 Uhr von Darkman149
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür sämtliche religiösen Feiertage abzuschaffen. Und zwar bundesweit! Stattdessen sollte es zusätzlich zu solchen staatlichen Feiertagen (wie dem 1.Mai oder auch dem 31. Oktober) 15 bundeseinheitliche über das Jahr verteilte Feiertage geben. Grade die, die sowieso schon am meisten auf der faulen Haut liegen sollen jetzt noch mehr frei bekommen?! Ich glaube nicht... Und jeder, dem seine religiösen Feiertage am Herzen liegen, der kann sich da normalen Urlaub nehmen. Das wäre auch endlich mal fair allen anderen Religionen abseits des Christentums gegenüber.
Kommentar ansehen
01.11.2013 10:25 Uhr von TheDispatcher
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.11.2013 10:48 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Ist mir egal ich kann mit Feiertagen nix anfangen .-)
Kommentar ansehen
01.11.2013 11:19 Uhr von usambara
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Feiertag für die religiöse Minderheit der Evangelikalen im erz-katholischen Bayern?
Kommentar ansehen
01.11.2013 12:35 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
An alle, die sich über mehr Feiertage freuen (gerade diesne),, nehmt doch mal einen Brutto-Netto-Rechner und rechnet mal aus, was ihr im Jahr mehr in dei Pflegeversicherung zahlt. Aus 19% werden dann 19.5% - klingt wenig, aber schauts euch an.

Wollt ihr dann noch den Feiertag?
Kommentar ansehen
01.11.2013 14:33 Uhr von ShortiesSammler
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Sche** Bayern werdet unabhängig und lasst uns in Ruhe in Freistädtler
Kommentar ansehen
01.11.2013 15:11 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, wollen die Bayern dann kein Halloween mehr feiern (dürfen) - falls das ein stilelr Feiertag wird?
Kommentar ansehen
01.11.2013 16:04 Uhr von Borgir
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry, aber Bayern geht mir sowas von am Allerwertesten vorbei....
Kommentar ansehen
01.11.2013 16:53 Uhr von Seehund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt schon an Wahlgeschenke für die nächste Landtagswahl denken!
Und was ist mit dem Buß- und Bettag?
Kommentar ansehen
01.11.2013 17:40 Uhr von eagle plains
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Artikel ist schlichtweg falsch! Es handelt sich um einen einmaligen Feiertag im Jahre 2017 auf Grund des 500. Jahrestages.
Kommentar ansehen
01.11.2013 17:57 Uhr von tipico
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bayern ist eben das Herz Deutschlands, ohne Bayern wär Deutschland irgendwo im europäischen Mittelmaß
Kommentar ansehen
01.11.2013 18:02 Uhr von El_Caron
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@voice36
Du scheinst es nichtmal besonders mit verstehen zu haben. ouster hatte völlig Recht und Dein Beitrag zeigt, dass Du nichtmal ansatzweise verstanden hast, wovon er geredet hat.

@Halma
Wenn alle so weitermachen wie im Letzten Jahr und Bayern sich nicht weiter anstrengt, erreichen sie die Summe von BW in 14 Jahren. Die von Hessen in 4. Inflationsbereinigt dauert es etwas länger, wenn man die letzten paar Jahre betrachtet, geht es dafür schneller.

Alles in allem ist es jedenfalls hochnotpeinlich, Bayern als das Aufsteigerland darzustellen, dass per LFA hochgepäppelt werden musste und nun zurückzahlt. Die haben nie soviel bekommen, dass das viel ausgemacht hätte.

Grüße
ein Bonner Exilniedersachse (der gerne auf das Geld verzichten würde, wenn man damit endlich mal die Berliner wieder auf den Teppich holen könnte)
Kommentar ansehen
01.11.2013 18:47 Uhr von Mister_Kanister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte ich kein Problem damit.. typisch Deutsch immer den anderen nix gönnen! wenn euch bayern eh am Arsch vorbeigeht dann hatts euch doch nicht zu interresieren wie oft da feiertag ist .
Kommentar ansehen
01.11.2013 19:39 Uhr von sevenofnine1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte den heutigen Tag schon gerne als Feiertag gehabt. Aber NÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ.... alle rund um uns rum haben frei und wir können arbeiten :-(
Kommentar ansehen
01.11.2013 21:22 Uhr von damagic
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
da möchte sich wohl die kirche einen rückgewinn der bevölkerungs-akzeptanz erkaufen.... ^^

[ nachträglich editiert von damagic ]
Kommentar ansehen
01.11.2013 21:51 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dann sollen die auch für den Feiertag zahlen wie Sachsen mit dem Buß und Beettag... und wir haben immer noch viel weniger Tage...

Wäre dafür das alle Bundesländer die gleiche Anzahl haben soll, alles andere ist leicht unfair... wo anders schuften die Menschen mindestens genauso viel...
Kommentar ansehen
02.11.2013 10:28 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich fand das gestern echt angenehm. Wir haben Feiertag und knapp 10 km weiter waren wir bequem einkaufen.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?