31.10.13 15:42 Uhr
 206
 

Gemeinsames Fernbus-Angebot von ADAC und Post

Die beiden Unternehmen ADAC und Deutsche Post starten im November ihr gemeinsames Fernbus-Projekt. Zunächst sollen fünf Linien betrieben und 24 Städte angefahren werden.

Mit mehr als 60 Fernbussen streben die beiden Unternehmen auf dem neuen Fernbusmarkt die Marktführerschaft an.

Seit das Bahnmonopol zugunsten der Fernbuslinien gefallen ist, wächst der Markt aufgrund der hohen Nachfrage rasant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Angebot, ADAC, Deutsche Post, Fernbus
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Post mit ungefragter Gesichtserkennung in ausgewählten Filialen
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer
Deutsche Post erwägt höheres Briefporto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2013 16:41 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das immer mehr Fernbuslinien auf den Markt drängen, ist grundsätzlich gut: Konkurrenz belebt das Geschäft.
Wichtig ist aber, dass die Nutzer nicht in der Vielzahl der Angebote ersticken und die optimale Verbindung zum günstigen Preis auch finden. Damit das Angebot der zahlreichen Fernbuslinien auch effizient (d.h.: gut ausgelastet) und somit umweldfreundlich genutzt werden kann, muss dringend ein Vergleichsportal her, das alle Verbindungen aller Unternehmen übersichtich darstellt.
Kommentar ansehen
01.11.2013 18:04 Uhr von Mayana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Abdul_Tequilla:

Gibt es schon mehrere. Ich bevorzuge http://www.busliniensuche.de, da dort gleich auch die Ausstattung der Busse angezeigt wird, aber gibt auch noch http://www.fernbusse.de

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Post mit ungefragter Gesichtserkennung in ausgewählten Filialen
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer
Deutsche Post erwägt höheres Briefporto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?