31.10.13 15:24 Uhr
 553
 

Max-Bahr-Übernahme: Schlägt die Rettung durch Hellweg doch noch fehl?

Die Übernahme der finanziell angeschlagenen Baumarktkette Max Bahr durch den Konkurrenten Hellweg kann doch noch scheitern. Bis jetzt fehlen noch immer die benötigten letzten Zusagen der kreditgebenden Banken.

"Die Verhandlungen dauern noch an. Wir gehen davon aus, dass wir eine Lösung finden, so dass Max Bahr und die Arbeitsplätze erhalten bleiben können", so Hellweg.

Jens-Sören Schröder, Insolvenzverwalter von Max Bahr, wollte eigentlich zum Ende dieses Monats Vollzug in Sachen Übernahme der 73 Max Bahr-Märkte vermelden. Insider äußerten, dass eine Entscheidung bis spätestens kommenden Montag getroffen sein muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Rettung, Verhandlung, Konkurrent, Max Bahr
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2013 15:37 Uhr von opheltes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Alle die nun sagen, lasst Max Bahr fallen - denkt mal an die vielen Mitarbeiter die ihren Job verlieren.
Kommentar ansehen
31.10.2013 16:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht fallen lassen. Auf Hornbach hoffen. Die haben doch irgendwann mal Interesse signalisiert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?