31.10.13 15:06 Uhr
 11.125
 

Aldi Süd drängt mit eigenem Kapsel-System auf den Markt - Umweltschützer schreien auf

Der Discounter Aldi Süd drängt derzeit mit Kaffeekapseln auf den Markt. Die ersten Verkaufszahlen stimmten das Unternehmen bereits zufrieden, obwohl erste kritische Worte von Umweltschützern laut wurden. Das eigene Kapsel-System wird seit vergangenem Mittwoch verkauft.

Dabei sei das Interesse der Kunden an der Maschine groß, so Aldi Süd auf Anfrage. Ebenso seien die Besucherzahlen auf der Internetseite der Kapsel-Maschine sehr hoch. Jedoch haben Umweltschützer geäußert, dass die Verpackung zu üppig ausgefallen sei.

"Bei der Entwicklung der Kapseln für die Express Kapselmaschine haben wir darauf geachtet, dass nur so viel Material wie nötig verwendet wird", so Aldi Süd. Außerdem bestünden die Kapseln aus wiederverwertbarem Kunststoff.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: System, Aldi, Umweltschützer, Kapsel, Kaffeemaschine
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2013 16:04 Uhr von atrocity
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Pads haben eine Hülle die sich auf dem Kompost restlos zerlegt..
Kommentar ansehen
31.10.2013 16:09 Uhr von Bud_Bundyy
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.10.2013 16:10 Uhr von Phillsen
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Gringe Commander

Ich sehs genauso, wir haben mittlerweile auch nen Vollautomaten. Hatten aber Jahrelang ne Senseo, einfach weil wir uns keinen Automaten leisten konnten bzw. wollten.
Allerdings hatten wir dafür nen Dauerfilter und ne Kaffeemühle.
Ist auf Dauer wesentlich billiger und auch Umweltfreundlicher.
Ausserdem funktioniert das echt gut:
http://www.amazon.de/...

EDIT:
Bud_Bundyy

Ich glaub das kommt aber auf Modell und Pflege drauf an.
Unsere ist jetzt auch knapp 3 Jahre alt und macht noch immer ordentlichen Kaffee.
Wobei man ganz klar sagen muss, die angegebenen Wartungsintervalle sind deutlich zu lang. Und auch die Sensoren für den Tresterbehälter sind ein Witz.
Die brauchen schon mehr Pflege als die Werbung verspricht.

[ nachträglich editiert von Phillsen ]
Kommentar ansehen
31.10.2013 16:32 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe seit 5 Jahren eine DeLonghi, da ist nix dran kaputt und da man die Brüheinheit abnehmen und reinigen kann, hält sich die Pflege in Grenzen.

Freunde von mir haben eine Saeco für Schweinegeld, die sind nur am saubermachen oder haben das Ding zur Wartung in der Werkstatt.
Kommentar ansehen
31.10.2013 16:34 Uhr von blaupunkt123
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Also ich bin wirklich kein Öko und lebe jetzt und hier.

Aber in diesem Fall haben sie ja wirklich mal recht.

Nur weil Menschen immer fauler werden, um kurz normalen Kaffee zu kochen, wachsen die Müllberge ins unermessliche.
Kommentar ansehen
31.10.2013 16:44 Uhr von artefaktum
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht nur ökologisch sondern auch ökonomisch unsinnig (letzteres für den Kunden(!) nicht die Anbieter): Dieser Kaffee in Kapseln ist mehrfach teurer als Kaffee in Packungen.

Marketingmäßig natürlich sehr gut gemacht: Mit dem Trick mit den Kapseln hat es die Wirtschaft endlich geschafft, dass die Käufer deutlich mehr für Kaffee zahlen.

Wenn man das aufs Jahr hochrechnet, kommt da ganz schön viel Geld zusammen, was man mit Kapselkaffee zusätzlich zahlt - selbst bei den Discounter-Kaseln.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
31.10.2013 17:20 Uhr von newschecker85
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Also ich hab noch ne ganz einfache Kaffeemaschine mit Filtertüten. Sowas wie mit kapseln oder Pads kommt mir nichts ins haus, weil "in" sein soll.

rechnet man mal den Kilopreis, da zahlt man sich für so n scheiß dumm und dämlich, ganz zur freude der Konzerne.

Die Leute, die sich solche neumodischen und hochmodernen Kaffeemaschinen kaufen, sind für mich einfach nur DUMM. Eine einfache reicht doch vollkommen.
Kommentar ansehen
31.10.2013 17:55 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Phillsen
Ja man muss pflegen, aber die Dichtungen werden schlechter.
Ich habe mich aus wirtschaftlichen Gründen für Nespresso entschieden. ab 80 Euro eine 19 bar Maschine das bekommt man nirgends. Das ersparte, zahlt man halt über den Kaffeepreis zurück.
Kommentar ansehen
31.10.2013 18:03 Uhr von Dracultepes
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
@newschecker85

Ich trinke keinen normalen Kaffee. Also bin ich DUMM weil ich mir eine Kaffeemaschine hole die mir anständiges Gesöff braut?
Kommentar ansehen
31.10.2013 18:13 Uhr von e.honnecker
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Gringe Commander ich arbeite selbst bei einem Kapselproduzenten, das mit dem riesigen Berg Abfall ist leider so un d wird leider von vielen in Kauf genommen. Ich selbst finde es beschämend wie die Verbraucher für ca. 7g Kaffe pro Pad bzw. nur 5g pro Kapsel abgezockt werden. Aber mit deiner Behauptung 50% Chemie liegst du völlig daneben. In den Pads und den Kapsel ist der Gleiche Kaffee wie in jedem normalen Kaffee auch.
Kommentar ansehen
31.10.2013 18:45 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@Dracultepes
Für manche hier ist Filterkaffee immer noch Stand der Technik.
Keine Ahnung von richtigem Espresso aber über Kapseln motzen!
Kommentar ansehen
31.10.2013 19:06 Uhr von dragoneye
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Immer dieses künstliche rumgeheule von den scheiss "Umweltschützern".

Ich find es auch nicht gut, daß zuviel Müll produziert wird, aber

-jeder Fruchzwerge Joghurt ist ähnlich eingepackt (Inhalt vs. Verpackung.
-morgens 50km Autofahren ist sicherlich schlimmer als 500m zur Arbeit gehen und 10 Kaffeekapseln verbrauchen.
- überlegt mal wieviel Folie um normale Lebensmittel sind z.B. die Tiefkühlpizza oder der Salat zum Mittag.
- wieso regen die sich jetzt auf? Wieso nicht vor Jahren, als Nestle damit angefangen hat?
Kommentar ansehen
31.10.2013 19:18 Uhr von Cassiopeia711
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Für mich bitte kein Chinamüll...http://www.moccamaster.de
Kommentar ansehen
31.10.2013 19:40 Uhr von 1199Panigale
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, manche Datenschützer schreien auch und es ändert sich nie was.
Warum soll es hier anders sein.
Würden die Leute mal aufwachen wären solche News hinfällig !
Kommentar ansehen
31.10.2013 21:09 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy:
Wenn man, so wie ich, als Single nur eine Tasse pro Tag trinkt, dann lohnt sich so eine ´normale´ Kaffeemaschine mit Papierfilter überhaupt nicht.
Nicht nur dass man dann eben für jede Tasse einen Papierfilter ver(sch)wenden würde, das Abmessen der richtigen Kaffeemenge wird auch etwas kompliziert und damit der direkte Vergleich der Preise für die jeweiligen Kaffeemengen etwas schwierig.
Da lob ich mit meine Senseo. Die Tasse Kaffee ist schnell fertig, die Maschine schnell gereinigt und die Pads sind kompostierbar.
Bei höherem Verbrauch würde ich eventuell auch auf eine Maschine mit Papierfiltern umsteigen. Aber so eine Kapselmaschine ist wirklich ökologischer Unsinn, da damit sehr viel Müll produziert wird.
Kommentar ansehen
31.10.2013 21:16 Uhr von helldog666
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Dieser ganze Kapselblödsinn ist wirklich furchtbar, erstens zahlt man viel mehr für den Kaffee und verursacht noch wesentlich mehr Müll, nur weil man verdammt nochmal zu faul ist sich einen Kaffee zu brühen oder die 200 Euro für den Vollautomaten nicht drauflegen will.
Kommentar ansehen
31.10.2013 22:51 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht geht über den Geschmack eines guten Kaffemautomaten. Du kannst alles selber einstellen und ab und an mal enkalken ist nun wirklich kein großer Aufwand. Wenn mal das Malwerk nicht mehr will hab ich ne 5 Jahres-Garantie! Demnächst ist mal wieder ne neue fällig, weiß leider noch nicht welche.
Kommentar ansehen
01.11.2013 00:46 Uhr von ms1889
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich weiss nicht wo das problem ist?
die alu kapseln eines anderen herstellers sind energieverschwendet produziert...

wobei ich diese art von "kaffemaschienen" nicht mag, da der kaffe nicht schmeckt.
gut nicht jeder kauft sich eine 1200€ kaffemaschiene, wie ich... diese produziert aber nur den kaffesatz als abfall.
Kommentar ansehen
01.11.2013 08:47 Uhr von Leprechaun911
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich frage mich ganz ehrlich, es wird sich hier über den Umweltschutz ausgelassen und jeder hier stimmt mit ein.

Da ich in der kommunalen Abfallwirtschaft arbeite und jeden Tag sehe was Leute unter "RECYCLING" verstehen, denke ich mir das die Aldi Kapseln bzw jedes Pad oder Kapselsystem das kleinste Problem darstellen.
Kommentar ansehen
01.11.2013 09:45 Uhr von Dillenger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Seit Jahren nutze ich meine geliebte Dolce Gusto. Früher : Filterkaffee, danach Senseo, Tassimo und nun die Gusto und dabei bleibe ich ! Grand Caffee Crema ist der einzige Kaffee welchen ich literweise trinken kann OHNE das mir schlecht wird. Habe einen sehr hohen Kaffeeverbrauch, nach Jahren konnte ich diverse andere Kaffees nicht mehr trinken, war auch eine zeitlang auf Instantkaffee! :-(. Aber die Kapseln haben mir den Genuß wieder zurück gebracht. Ich werde dabei bleiben und viele andere Kaffeetrinker sicher auch. Angebot und Nachfrage...So einfach ist das !
Kommentar ansehen
01.11.2013 09:48 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Leprechaun911:
Da hast du auch wieder Recht.
Zwar ist Deutschland angeblich eines der Länder mit der höchste ´Recycling-Quote´, aber wenn ich sehe was da alles oft noch im Restmüll landet, dann könnte diese Quote noch besser sein.
(Wer aufgehört hat besser zu werden, der hat aufgehört gut zu sein" ;-D)
Kommentar ansehen
01.11.2013 11:09 Uhr von Diddier15
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde, dass frisch aufgebrühter Kaffee am Besten schmeckt. Zumal er ja auch richtig heiss ist, sehr gut duftet und nur Kompost hinterlässt, anstatt Plastikmüll.
Kommentar ansehen
01.11.2013 13:41 Uhr von helldog666
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Lustig wie hier die Leute die nur weil sie zu faul sind oder keinen Kaffee kochen können, wesentlich mehr für die gleiche Menge Kaffee zahlen und Unmengen mehr Müll produzieren, Minuspunkte verteilen hahaha.
Kommentar ansehen
01.11.2013 14:53 Uhr von Leprechaun911
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@helldog666

es geht wahrscheinlich eher darum, das man sich nicht permanent ne ganze Kanne Kaffee kochen möchte, wenn man nur eine Tasse trinken möchte. Für nichts anderes sind die Gusto, Tassimo etc. ausgelegt.
Kommentar ansehen
01.11.2013 15:39 Uhr von Chromat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stimme brycer zu.
meine Frau und ich trinken auch nur sehr wenig Kaffee. Für uns ist eine Pad-Maschine das Optimale.
Das rumgemache mit Filtertüten wegen ein/zwei Tassen war schon etwas lästig.
Ein Pad ist umweltfreundlich und eine schnelle und saubere Sache.
Heute gibt´s verschiedene Systeme zur Kaffeezubereitung. Muss jeder selbst wissen, was für ihn das Beste ist.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?