31.10.13 14:42 Uhr
 227
 

Siemens erhält einen Großauftrag aus der Türkei

Siemens Wind Power erhält einen Großauftrag von der Güris Group aus der Türkei über die Lieferung von 53 Windenergieanlagen.

An drei verschiedenen Standorte werden insgesamt 53 Windturbinen, mit einer Kapazität von etwa 165 Megawatt (MW) und mit modernster Technik, geliefert.

Geplant ist, dass die Windenergieanlagen spätestens im Sommer 2015 in Betrieb gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlackMamba61
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Siemens, Auftrag, Windanlage
Quelle: www.iwr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2013 14:53 Uhr von BlackMamba61
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
EU?
EU soll Griechenland/Rumänien/Bulgarien finanzieren...
Die Türken schaffen das auch ohne die EU.
Kommentar ansehen
31.10.2013 15:07 Uhr von psycoman
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ach deshalb hat die Türkei schon Milliarden von der EU erhalten, um endlich einmal voran zu kommen bezüglich der EU-Aufnahmekriterien, weil die Türkei so gut alleine klarkommt.

Aber schön, dass Deutschland von den Umweltschutz- und Energieplänen der Türkei profitieren kann und löblich, dass sich die Türkei für Windkraft entscheidet und nicht nur alte japanische Fukushimakopien nachbaut wie beim geplanten "türkischen" AKW.
Kommentar ansehen
31.10.2013 15:50 Uhr von BlackMamba61
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn dir jemand Geld geben würde,
würdest du nein sagen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?