31.10.13 11:55 Uhr
 157
 

"So hoch wie möglich": EU-Kommissar fordert Haftpflicht für Atomkraftwerke

Der EU-Kommissar Günther Oettinger möchte eine Haftpflicht für alle Atomkraftwerke in Europa einführen, damit die Kosten der AKWs transparenter würden.

"So hoch wie möglich" soll die Versicherungssumme ausfallen und werde "sicher bei einer Milliarde Euro oder höher" liegen.

Die Auswirkungen dieses Plans werden höhere Kosten für den Verbraucher nach sich ziehen und bis zu zehn Prozent teurer werden.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: AKW, EU-Kommissar, Haftpflicht
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2013 11:59 Uhr von opheltes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gegen diese Werke und dann eine Haftpflicht?

Mensch gottt seit Dank haben wir die EU. Was ein minderwertiges und scheiss leben hatten wir vorher:>
Kommentar ansehen
31.10.2013 12:14 Uhr von brycer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann müssten die Energieversorger wohl so hohe Prämien zahlen dass es sich für sie lohnen würde eine eigene Versicherungsgesellschaft zu gründen. ;-P
Kommentar ansehen
31.10.2013 14:56 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee ist nicht neu. Das Problem dabei: Das versichert niemand, weil im Schadensfall so hohe Kosten auftreten, dass das keiner bezahlen kann.

Im Endeffekt wird es bleiben, wie es ist: "Versicherer" ist der Staat und die Steuerzahler. Die dürfen dann blechen, wenn die Sache schief läuft. Ähnlich wie bei den Banken.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?