31.10.13 11:10 Uhr
 170
 

Syrien: Ausrüstung zur Giftgas-Herstellung komplett vernichtet

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) teilt in einem Bericht mit, dass in Syrien Produktionsstätten für Chemiewaffen vollständig stillgelegt wurden.

Mit der Vernichtung der nötigen Ausrüstung zur Herstellung von Giftgas ist eine elementare Forderung der Abrüstungspläne nun erfüllt.

Bisher konnten die Chemiewaffenispektoren 21 von 23 Lager untersuchen, die restlichen zwei seien derzeit noch zu gefährlich für eine Begehung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Herstellung, Ausrüstung, Giftgas
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2013 11:56 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wohl zu bezweifeln, denn die größte Produktionsanlage wurde gar nicht betreten. Hier finden seit Monaten bis heute heftigste Kämpfe statt.
http://wikimapia.org/...
http://wikimapia.org/...
Das Umland der Anlagen wird von den Rebellen kontrolliert, eine Anfahrt/Anflug für die Kontrolleure ist & war unmöglich.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
31.10.2013 13:23 Uhr von BlackMamba61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das glauben nicht mal die Schauspieler von Berlin Tag und Nacht...

Gestern wurde Giftgas gegen die Kurden benutzt.

http://dtj-online.de/...

[ nachträglich editiert von BlackMamba61 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?