31.10.13 10:25 Uhr
 297
 

Heidelberg: Straßenbahn schleift 20-Jährigen 30 Meter mit

Am Abend des Mittwoch hat sich in Heidelberg ein schlimmer Unfall ereignet.

Ein 20-jähriger Mann geriet beim Aussteigen aus der Straßenbahn mit einem Bein hinter die Kante des Bahnsteigs. Da die Straßenbahn sich wieder in Bewegung gesetzt hatte, wurde der junge Mann etwa 30 Meter mitgeschleift.

Das Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Straßenbahn, Heidelberg
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2013 13:38 Uhr von Thoor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mitgeschleift ist hier völlig ok, außer es würde sich um Diamanten oder derartiges handeln.


Wenn du schon Grammar-Nazi spielen musst, machs auch richtig.


Die Erklärung für diese Erscheinung:
es gibt gleichlautende Infinitive, die unterschiedlich zu konjugieren sind. durch die verschiedenartige Flexion von Verben wird ein semantischer unterschied ausgedrückt, wie z.b. bei schaffen.
schaffen-schuf-geschaffen (wie Gott hat die Welt geschaffen)
schaffen-schaffte-geschafft (ich habe die Prüfung geschafft)

Manche wiederum sind "Opfer" des Sprachwandels und können nach dem Schema starker sowie schwacher Verben konjugiert werden, ohne einen wirklichen unterschied (außer Sprachregister) auszudrücken.

[ nachträglich editiert von Thoor ]
Kommentar ansehen
31.10.2013 13:41 Uhr von Thoor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Rechtschreib- und Grammatikfehler darfst du übrigens behalten. Aber nur weil heute Weltspartag und Halloween ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?