31.10.13 09:28 Uhr
 465
 

Fußball: Jürgen Klopp bekommt jetzt sechs Millionen Euro pro Jahr

Der Coach der Borussia aus Dortmund hat seinen bis 2016 laufenden Vertrag nochmal um zwei Jahre verlängert.

In den kommenden sechs Bundesligasaisons wird er insgesamt 30 Millionen Euro verdienen, also sechs Millionen Euro pro Jahr.

Damit zeigt Klopp auch, dass er kein Interesse am Job des Bundestrainers hat. Jogi Löws Vertrag endet nach der EM 2016.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ShortiesSammler
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Joachim Löw, Jürgen Klopp, BVB Borussia Dortmund 09
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2013 09:28 Uhr von ShortiesSammler
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja und wer bezahlt eigentlich diese Rekordsummen? Wir Fans! Manchmal echt ein bisschen viel zu viel!
Kommentar ansehen
31.10.2013 09:40 Uhr von Joker01
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wenn man einen guten Trainer halten will, muss man halt so viel Kohle abdrücken.
Kommentar ansehen
31.10.2013 10:03 Uhr von Lorenz1980
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wer es zahlt? sponsoren, werbung (über tv-gelder) u.ä. kein verein der welt könnte allein durch das geld der fans (merchandising, eintrittsgelder) transfers und gehälter stemmen ;)
ich wunder mich aber: "In den kommenden sechs Bundesligasaisons wird er insgesamt 30 Millionen Euro verdienen, also sechs Millionen Euro pro Jahr."
30 mio / 6 saisons = 6 mio pro saison!?
Kommentar ansehen
31.10.2013 10:10 Uhr von ShortiesSammler
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ja wenn aber keiner sky guckt bekommen die auch keine fernsehgelder
Kommentar ansehen
31.10.2013 10:13 Uhr von Hafturlaub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn der Vertrag nun bis 2018 läuft sind das auch nur noch 4 komplette Saisons.
Kommentar ansehen
31.10.2013 11:42 Uhr von sub__zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ ShortiesSammler

Fast nirgendwo in Europa sind Tickets für Fussball so preiswert wie hier in Deutschland.

Zum Vergleich: Der BVB macht mit seinen 80.000 Plätzen ca. 35 Mio. pro Jahr, Stadion ist quasi immer ausverkauft.
Arsenal kommt mit weniger als 70.000 Plätzen (selten ausverkauft) auf über 80 Mio., bzw. die preiswerteste Dauerkarte kostet schlappe 700-1000 Euro - aber auch nur im Paket, sprich: du überedest noch 10-20 andere zu einer Dauerkarte.
Kommentar ansehen
31.10.2013 12:04 Uhr von 1199Panigale
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist doch nicht mehr normal in meinen Augen.
Wie jeden anderen "normalo" nach Leistung bezahlen und fertig!
Kommentar ansehen
31.10.2013 12:10 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Wie jeden anderen "normalo" nach Leistung bezahlen und fertig!"

Aber genau das machen die doch...

Einen finanziell ruinierten Verein wieder an die Weltspitze geführt...

Wenn man das mit anderen Trainern vergleicht wirds schon passen, Pep wird auch nicht für weniger gekommen sein ;).
Kommentar ansehen
31.10.2013 13:09 Uhr von Schnulli007
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Glückwunsch, dass Klopp sich entschieden hat, nicht der Nachfolger von der Pfeife Löw bei der DFB-Maffia zu werden, wenn der sich nach der vergurkten WM in Brasilien verpisst.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?