31.10.13 06:13 Uhr
 454
 

Papst Franziskus: Jeder Mensch hätte Zweifel am Glauben, auch er selbst

Am gestrigen Mittwoch hat Papst Franziskus bei einer Generalaudienz vor gut 50.000 Menschen auf dem Petersplatz erklärt, dass jeder Christ schon einmal in seinem Leben Zweifel am Glauben hatte, auch er selbst.

Durch Unsicherheiten und Enttäuschungen könne dieser Zweifel entstehen, da jeder Mensch seine Schwächen und Grenzen hat. Doch durch die Gemeinschaft der Christen können diese Zweifel aufgefangen werden. Kein Christ, der sich zu Christus bekennen würde, sei jemals allein.

Nur in der Gemeinschaft können Zweifel und Unsicherheiten überwunden werden. Gläubige sollten sich untereinander stets helfen und unterstützen, auch in den Glaubensfragen. Wer an die Liebe Gottes glaube, könne Egoismus, Vorurteile und alle Spannungen überwinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Gott, Papst Franziskus, Zweifel, Christentum, Glauben
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2013 09:11 Uhr von LeoStarlight
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer an der Macht der Hühnerzuchtvereine glaubt, wird niemals ohne Eier sein.

Dieser Papst ist zumindest noch ein Mensch geblieben.
Scheinbar versteht er die Kirche wirklich als das was sie ist: ein Verein.
Ich finden diesen Menschen völlig in Ordnung.

Er wird nur leider nicht lange Papst bleiben.
Die Machtgier im Vatikan wird es zu verhindern wissen.
Kommentar ansehen
31.10.2013 10:48 Uhr von maxyking
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Tatsachen und Beweise die jedem halbwegs normalen Menschen den Glauben an Gott unmöglich machen.

Und nur der Gruppenzwang in der Gemeinde kann Leute dazu bewegen weiter an einen Gott zu glauben.
Kommentar ansehen
31.10.2013 11:29 Uhr von Memphis87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tatsache? Tatsache ist doch wie einzigartig alles ist. Unser universum, vor allem unser Sonnensystem, alles ist perfekt geordnet. Der abstand der Erde zu der sonne, die neigung zu ihr und die notwendigkeit eines erdtrabanten, die für ebbe/flut oder wachstum der pflanzen verantwortlich ist. Alles zufall???

Schau mal wie perfekt dein körper funktioniert. Wie Perfekt die Tiere sind, wie programmiert oder?

Die elemente aber auch mathematische oder pysikalische Gesetzte. Denkst du der mensche hat sie erfunden? nein er hat sie lediglich entdeckt, existiert haben sie nämlich schon vorher.

Evolution? Glaube ich nicht dran. Auch aus wissenschaftlichen Gründen (gibs genug artikel und videos auf youtube.

Daher meine Meinung: Wenn man wirklich glaubt, nicht etwas höheres, also Gott,sondern der pure zufall für das alles hier Verantwortlich ist, ist schlicht und weg überheblich!

[ nachträglich editiert von Memphis87 ]
Kommentar ansehen
31.10.2013 19:44 Uhr von HabIsch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube ist die Manifestation von Nichtwissen und der zugehörige unbedingte Wille, dass es so - und niemals anders - sein muss.
Kommentar ansehen
01.11.2013 13:23 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Memphis87

hahahaha ernsthaft?

Zu Punkt 1 hier mal ein Link der dir den Begriff Habitable Zone erklärt von wegen Perfekter Abstand und so.
http://de.wikipedia.org/...

Zu Punkt 2: Wie Perfekt funktioniert ein Körper den ? Wir werden Krank, im alter Lassen bestimmte Körperfunktionen Nach ( Inkontinenz ..... ) und am Schluss Sterben wir alle. Das ist weit weg von Perfekt.

Zu Nr 3 : Was soll man dazu sagen, das ist so Doof. Ich sag dir aber was was du anscheinend nicht weist zu deinen Elementen, komplexere Elemente entstehen wenn Sterne " Sterben". Unter den extremen Bedingungen einer Supernova entsteht z.b. Gold. Wenn es einen Gott gäbe wieso, denn Umweg gehen um Komplexe Elemente zu erschaffen und wieso zerfallen Element ? Was hat sich Gott dabei nur gedacht ?http://de.wikipedia.org/...

Zu Nr 4 Du glaubst aus Wissenschaftlichen gründen nicht an Evolution? Du kannst aus einigen gründen nicht an Evolution glauben aber Wissenschaftlich ist keiner davon. Wie erklärst du wie wir hier gelandet sind ?? Selbst wenn das leben nicht auf der Erde einstanden ist steht immer noch fest das wir uns aus Mikroorganismen entwickelt haben. Evolution steht außer frage und hat nicht mit Zufall zu tun Evolution ist das Gegenteil von Zufall, Mutation ist zufällig.


Wer glaubst das alles was passiert von einem übernatürlichen Wessen geplant ist, das wäre natürlich ein schrecklicher Plan denn dieses Monster sich ausgedacht hätte, ist schlichtweg Intellektuell benachteiligt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?