30.10.13 21:25 Uhr
 259
 

"Hellersdorf hilft": Bürgerinitiative für Asylhilfe erhält Preis für Zivilcourage

Nach zahlreichen Demonstrationen seitens der NPD in Berlin-Hellersdorf, scheint sich die Situation um das Flüchtlingswohnheim zu verändern. "Ich glaube, viele Anwohner haben gesehen, dass sich ihre Befürchtungen nicht bewahrheitet haben", sagte eine Helferin von "Hellersdorf hilft" dem ZDF.

In mühsamer Arbeit mussten die 20 ehrenamtlichen Mitarbeiter den Flüchtlingen helfen und gegen rechtsradikale Vorurteile ankämpfen. Zuletzt ist die NPD mit einer Demonstration in Richtung Wohnheim gezogen und versuchte Stimmung zu machen.

Die Aktivisten der Initiative "Hellersdorf hilft" erhielten nun für ihr soziales Engagement im Kampf gegen Rechtsradikalismus und Antisemitismus den Preis für Zivilcourage. Dieser Preis wurde vom Förderkreis "Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V." verliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Flüchtling, Antisemitismus, Bekämpfung, Zivilcourage, Rechtsradikalismus, Bürgerinitiative, Hellersdorf
Quelle: www.endstation-rechts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2013 21:48 Uhr von Darkness2013
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Seit wann werden Linke Propaganda Seiten als Quelle zugelassen.
Kommentar ansehen
30.10.2013 22:00 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2013 22:09 Uhr von Niniel
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Über die hälfte der Aktivisten wohnen übrigens NICHT in Hellersdorf.
Das Bild in Hdorf hat sich keineswegs geändert.Der großteil der hier lebenden Anwohner ist immer noch dagegen.
Aber was zählt deren Meinung heute noch?
Kommentar ansehen
30.10.2013 22:12 Uhr von Kochi56
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@El-Diablo
ich beziehe deinen text mal auf mich, auch wenn ich nicht pidder bin.

du wirst sicher nicht selber in berlin leben, daher auch keine ahnung haben was die menschen hier so denken.
ich kann dir versichern, das es in berlin auch menschen gibt die nicht rechtsradikal sind.

die haben einfach nur die nase voll von dem täglichen ärger mit menschen die sich nicht integrieren wollen.

ich lese keine deiner beiden zeitungen, mir reicht shortnews.

du bist herzlich eingeladen berlin zu besuchen und mit mir durch die gegend zu gehen.
rate dir aber ab, mp3 player, handy oder ähnliches mitzubringen.
Kommentar ansehen
30.10.2013 22:20 Uhr von XFlipX
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Unser tätglich Antifa gib uns heut...lol....
Kommentar ansehen
30.10.2013 22:42 Uhr von DichteBanane
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Alle nach Hellersdorf schicken .... ich zahl auch Zugticket für ein paar von "denen"
Kommentar ansehen
31.10.2013 09:10 Uhr von Patreo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Diana woher hast du die Zahl mit den 90Prozent?

,,Leider mutieren diese "armen" Leute mit der Zeit wieder zu den Menschen, die sie aufgrund ihrer Traditionen und Religionen sind."

Inwiefern kann man in etwas sich zurück mutieren, da Mutation zufällig und in eine neue Form transformiert.
Was sind diese Menschen aufgrund ihrer Traditionen und Religionen.
Ich frage daher, da es bei Flüchtlingen um eine hetereokulturelle Gruppe handelt.
Darunter sind ebenso christliche Iraner wie auch laut Stastiken Menschen aus dem Vietnam, dem Kongo und Kolumbien: http://www.proasyl.de/...
Daher gehe ich richtig davon aus, dass du bei Traditionen und Flüchtlingen von Moslems ausgehst?
Diese machen aber nicht 90 Prozent alle Flüchtlinge aus.
Und auch unter ihnen möchte ich bitte gezeigt bekommen, dass die Absichten so wenig nobel sind.
Wobei sich bei mir die Frage generell stellt, wenn man Asyl beantragt will man seinen Lebensstandard nicht zwangsläufig erhöhen?
Liegt es nicht in der Natur des Menschen sich für eine Verbesserung seiner Lage einzusetzen?
Dazu zählt Edward Snowden ja schließlich auch.
Dabei sind natürlich die Mittel zu bewerten
Aber angenommen diese 90 Prozent, die ihre Lage verbessern wollen indem sie von Krieg, Hungersnot bzw. politischer Oppression fliehen, kommen nach Deutschland.
Welche andere Motivation sollen die anderen 10 Prozent haben?

Zusammenfassend meine Fragen an dich Diana.
Woher weißt du über die Motivation von 90 Prozent aller Flüchtlinge bescheid bzw. weißt dass es 90 Prozent sind?

Welche andere Motivation haben die angeblichen restlichen 10 Prozent der Flüchtlinge?

Auf welche Tradition und Religion berufst du dich, da unter den Flüchtlingen Menschen verschiedener Nationen und Religionen vorhanden sind und keine Religion/Nation bildet dabei 90 Prozent der Masse.
Kommentar ansehen
31.10.2013 09:54 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder -14 für eine News über Zivilcourage. So etwas würde in der normalen Welt für Zustimmung und positive Resonanz sorgen.

Nicht so in der Parallelwelt SN, wo sich kleine traurige Kellerkinder tummeln die angst vor der Außenwelt haben ganz besonders vor den "fiesen" Moslems

Zum Glück spielt der rechte SN - Flügel nicht die Meinung Deutschlands wieder, dann würde ich nämlich auswandern.
Kommentar ansehen
31.10.2013 18:39 Uhr von XFlipX
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"So etwas würde in der normalen Welt für Zustimmung und positive Resonanz sorgen."

Wer den zwar nicht unbedingt gewaltbereiten linksextremen Schwall als Quelle bringt, muss damit rechnen, dass er abgewatscht wird...es gibt "objektivere" Quellen...z.B. die Berliner Morgenpost berichtet ebenfalls.....

"Zum Glück spielt der rechte SN - Flügel nicht die Meinung Deutschlands wieder, dann würde ich nämlich auswandern."

Wenn Dtl. nur aus solchen linksextremen Antifadeppen bestehen würde, wäre ich es, der auswandern würde....den mit diesen Deppen ist kein Staat zu machen....

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
31.10.2013 22:50 Uhr von Patreo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Asylvolk?
Aus welchem Land kommt so ein Asylvolk.
Welche Kriterien erfüllt das Asylvolk um als VOLK zu gelten inklusive einer Tradition, einer Geschichte, Religion, eventuel Land.
Diese kommen aus vielen verschiedenen Ländern, Gesellschaftsschichten und haben verschiedene Mentalitäten und Religionen.
Ersichtlich aus der statistischen Erfassung bestehend aus: Asiaten, Lateinamerikanern, Afrikanern.

Da dir das nicht ersichtlich ist und du lieber rechtsradikale Parolen skandierst, mangels wissen, zeige mir bitte woran du gerade ein Volk erkennen willst im völkerrechtlichen Sinne?

Außer Beleidigungen und Verallgemeinerungen scheinst du nicht wirklich ein Argument zu haben

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
01.11.2013 18:23 Uhr von Patreo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Cesare bis zu 15 Prozent der Migranten sind nicht Muslime
Du reduzierst aber scheinbar Migranten nur als solche
Kommentar ansehen
01.11.2013 20:29 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Pidder

Dir ist schon klar das Shortnews gefilterte news hat, hier werden gerne news gepostet wo der ausländer, türke, jude, moslem, israeli schlecht wegkommt.

positive news werden gar nicht verfasst oder sofort shclecht bewertet, wenn shortnews deine einzige newsquelle ist dann gute nacht.

Btw ich bin aus berlin und bin sehr oft in berlin unterwegs tags und nachts,also laber hier kein müll.

sicherlich gibt es ecken wo man sich unwohl fühlt:

Ecken die ich nicht mag Hohenschönhausen,Marzahn, Hellersdort, Neukölln, Wedding

[ nachträglich editiert von El-Diablo ]
Kommentar ansehen
02.11.2013 13:08 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In deinem ersten Post ging es noch um Migranten, da gab es keinerlei Einteilung.

Es sind also 85Prozent Moslems die dich stören?
Wären da auch alle Moslems zu verstehen, weil ich dir auch reichlich Beispiele von integrierten Moslems zeigen kann.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?