30.10.13 18:22 Uhr
 276
 

Studie: Immer mehr Jugendliche fühlen sich vernachlässigt

Das Institut Allensbach hat 1.716 Personen ab 14 Jahren befragt und dabei Ernüchterndes herausgefunden. Weit mehr als die Hälfte (57 Prozent) der repräsentativ ausgesuchten Jugendlichen fühlt sich von den eigenen Eltern vernachlässigt.

Auch die Eltern scheinen das Problem zu sehen. 68 Prozent der Befragten gaben zu, dass sie auch selbst das Gefühl haben, zu wenig Zeit mit ihren Heranwachsenden zu verbringen. Dabei sollten Eltern gerade in der Pubertät wichtige Bezugs- und Vertrauenspersonen sein.

Experten, wie der Psychologe Michael Thiel, empfehlen, die Zeit mit dem Nachwuchs in den Alltag einzubinden. Gemeinsame Routinen wie ein gemeinsames Abendessen können helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Jugendliche, Eltern, Vernachlässigung
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wales: Gärtner züchtet versehentlich wohl schärfste Chili weltweit
Avolatte: Hipster trinken ihren Kaffee nun aus Avocadoschalen
Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2013 18:48 Uhr von maximus76
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
sind bestimmt kinder, deren eltern bei der eu arbeiten und sich solchen mist mit wasserverbrauch beim scheissen senken ausdenken - da wär ich auch frustriert!

[ nachträglich editiert von maximus76 ]
Kommentar ansehen
02.11.2013 11:47 Uhr von trakser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist denn die Studie, die belegt dass sich früher nicht so viele Jugendliche vernachlässigt gefühlt haben und dadurch die Formulierung "immer mehr" rechtfertigt?

[ nachträglich editiert von trakser ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge boykottiert Champions-League-Finale
Philippinen: Präsident verhängt Kriegsrecht und bittet Russland um Waffen
Großbritannien erhöht Terrorwarnstufe auf "kritisch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?