30.10.13 14:44 Uhr
 80
 

Hessischer Friedenspreis geht nach Nigeria

Zwei Geistliche aus Nigeria haben den Hessischen Friedenspreis 2013 erhalten.

Die Geistlichen sind Imam Muhammad Ashafa sowie der evangelische Pastor James Wuye.

Die beiden hatten sich nach einem Bandenkrieg versöhnt und setzen sich seitdem für Frieden in Afrika ein. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hessen, Nigeria, Friedenspreis
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Städtische Kitas nehmen Schweinefleisch vom Speiseplan
Düsseldorf: Karnevalswagen zeigt Donald Trump, der Freiheitsstatue vergewaltigt
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2013 15:15 Uhr von desinalco
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
*Hessischer Friedenspreis*
was es nicht alles gibt und wofür geld übrig ist

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei bettelt jetzt bei Deutschland
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?