30.10.13 13:15 Uhr
 319
 

Schweizer Sicherheitsexperte ist sich sicher: Dank Walliser Dialekt abhörsicher

Der Schweizer Sicherheitsexperte Albert A. Stahel ist sich sicher, dass sein Land wegen eines gewissen Faktums abhörsicher ist.

"Ich rate dem Bundesrat, wichtige Belange im Walliser Dialekt zu bereden. Und Schriftliches im Obwaldner Dialekt festzuhalten", so der Spezialist.

Da die NSA wohl kaum über so viele Sprachexperten verfüge, sei dies ein effektiver Weg, um sich vor Lauschangriffen zu schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Spionage, Sprache, Dialekt
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2013 13:20 Uhr von FrankCostello
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante These .,.
Kommentar ansehen
30.10.2013 13:22 Uhr von Raptor667
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
bis sich ein korrupter Schweizer mit finanziellen Problemen finden lässt der dies übersetzt. Problem gelöst.
Kommentar ansehen
30.10.2013 13:33 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ja, die NSA ist sicher nicht in der Lage, schweizer Dialekte zu verstehen.

"Sicherheitsexperte" - lol!



"Da die NSA wohl kaum über so viele Sprachexperten verfüge..."

Selbst wenn dem so wäre, dann gibt es noch immer die Intelligence Community. Und irgendwo bei CIA, DIA und dem Rest der Buchstabensuppe wird sich jemand finden lassen, der das kann. Oder bereit ist, es sich anzueignen.
Kommentar ansehen
30.10.2013 15:10 Uhr von gugge01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Dialekt als solches ist schon sehr abhörsicher, aber wenn die auf diese sehr spezielle Hirten/Jodle Kommunikation Umschalten dann ist alles zu spät.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?