30.10.13 13:07 Uhr
 195
 

MSV Duisburg: Aufsichtsratschef sagt, "die rechtsradikalen Idioten" müssen verschwinden

Der Aufsichtsratschef des Drittligisten MSV Duisburg, Jürgen Marbach, hat klare und drastische Worte gegen die Neonazis in den eigenen Fanreihen gefunden.

"Wir müssen dafür sorgen, dass wir die rechtsradikalen Idioten aus dem Stadion raushalten", sagte der 55-Jährige der "Sport Bild".

Die Neonazis würden den Fußball sehr schaden. Deshalb sollte man sich nicht von diesen Leuten verängstigen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fan, MSV Duisburg, Rechtsradikale
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2013 13:30 Uhr von desinalco
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
na herr marbach...auf dem linken auge etwas blind?

hier mal die *fanpage* der linken ultras
http://tinyurl.com/...

und wer sich die mühe der wird schnell herausfinden das es die ultras waren welche die randale provoziert haben ;)
Kommentar ansehen
30.10.2013 13:35 Uhr von Patreo
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Woraus erkennt man dass diese LINKS sind?
Kommentar ansehen
30.10.2013 13:50 Uhr von desinalco
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
für dich zum lesen

spiegel zitat
*Sie hätten nach dem Spiel innerhalb kurzer Zeit Ultras der linksorientierten Gruppierung "Kohorte", darunter auch Frauen und Kinder, zusammengeschlagen. Auslöser war offenbar ein von der "Kohorte" im Stadion gezeigtes Plakat zur Solidarisierung mit einer antirassistischen Ultragruppe aus Braunschweig, die ein Stadionverbot erhalten hatten.

In einer Stellungnahme auf der Internetseite der "Kohorte" heißt es, dass vor Wochen ein Gespräch zwischen der "Division" und den Ultras stattgefunden habe, bei dem die "Division" darauf bestanden habe, dass im Stadion keinerlei Politik mehr betrieben werden dürfe. Nach Angaben der Ultras einigte man sich auf einen Kompromiss - allerdings seien diesem Einschüchterungen seitens der "Division" vorausgegangen. *
Kommentar ansehen
30.10.2013 13:55 Uhr von gugge01
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Einstellung ist mehr als verständlich denn im 3. Reich wurde bekanntlich Steuerhinterziehungen mit Arbeitslager geahndet. ……… bestenfalls.

In schweren Fällen gab es eine Freifahrt nach Plötzensee.
Kommentar ansehen
30.10.2013 13:59 Uhr von Patreo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Gruppe Kohorte UND Division
deine Fanpage verweist auf ULTRA FANATICS
und der LINK unter INFOS auf http://www.teutonicbraves.de/
auf die Teutonic Braves
Kommentar ansehen
30.10.2013 14:10 Uhr von desinalco
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
http://nordkurveduisburg.blogspot.de/...

und der link (von obiger hp) ist besonders für die liebevollen fussballfans gedacht:
http://www.pyrotechnik-legalisieren.de/...
Kommentar ansehen
30.10.2013 14:13 Uhr von Patreo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zurück zu meiner Frage, wo siehst du in deinem ersten Link eine Verbindung zu Links und den aus dem Spiegel genannten Beispielen (undzwar aus dem Eigenverständnis Links und nicht einer Umtaufung seitens deines ideologischen Verständnisses)?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.10.2013 14:29 Uhr von desinalco
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
soll ich jetzt den erklärbär für dich spielen? mach die augen auf und lies...
Kommentar ansehen
30.10.2013 17:55 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn du ne pauschale Aussage machst, würde ich gerne wissen, woher du es weißt, wenn du einen Facebooklink zum Thema linke Gewalt in Stadien postest als Beweis, dann frage ich dich wo genau du das in diesem Facebooklink siehst ist doch nicht schwer oder?
Kommentar ansehen
30.10.2013 18:14 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich behaupte nicht, dass es nicht linksorientierte Ultras gibt.
Mag sein.

Nur hat Desinalco einen Diskurs von rechter Gewalt relativiert, indem er auf linke Gewalt aufmerksam gemacht hat.

Das hat er mit einem Link versucht zu beweisen.

Nun frage ich mich wo genau er in seinem Facebooklink von den Ultras das Selbstverständnis zum Linksextremismus heraussehen will.

Deswegen verstehe ich auch nicht das Spiegelzitat, welches Gruppierungen erwähnt, die in dem Facebooklink nicht zu finden sind.

Das ist so als wenn ich darauf hinweisen will, dass UFC eine brutale Sportorganisation ist, indem ich Ausschnitte dem Boxkampf Miranda vs Abraham zeige.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?