30.10.13 08:24 Uhr
 2.984
 

Frankfurt: Ehemaliges Pracht-Boulevard verkommt mehr und mehr zur Elends-Meile

"Was ist bloß aus unserer schönen Zeil geworden?" - fragt die "Bild" Zeitung heute und meint damit das frühere Pracht-Boulevard in Frankfurt.

Diese Einkaufsstraße gilt eigentlich als eine der teuersten Flaniermeilen Deutschlands. Die Ladenmieten erreichen hier bis zu 290 Euro pro Quadratmeter. Doch das ist inzwischen nur noch die halbe Wahrheit.

Denn Dank der Armuts-Migranten aus dem Ostblock verkommt die Zeil immer mehr zu einer Elends-Meile. Diese fallen hier reihenweise besoffen von den Bänken und prügeln sich. Seit die Polizei ihre Zeilwache dicht gemacht hat, geht es laut einem Geschäftsinhaber nur noch bergab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankfurt, Boulevard, Elend, Immigrant
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2013 09:40 Uhr von Rongen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die News ein kleiner versuchter Vorstoß mal auf das
"Thema dessen Name nicht genannt werden darf." einzugehen selbst in der Quelle nehmen die kein
Blatt vor dem Mund da fällt sogar das Wort Migrant in einem negativen Zusammenhang.
Und dann noch von der Bild die eigentlich recht Regierungstreu ist, seltsam seltsam.

Man darf die Hoffnung ja bekanntlich nicht aufgeben, vielleicht haben wir ja inzwischen einen Punkt erreicht wo selbst der ignoranteste Abgeordnete erkennt das wir da mal drüber reden sollten.
Kommentar ansehen
30.10.2013 10:03 Uhr von FrlAlyss
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
eh... frankfurt war schon immer ein drecksloch. größte junkierate überhaupt.
die verbrechen werden ja mittlerweile mit dem flughafen schön geredet.

aber in frankfurt gibts verbrecher von ganz oben (banken) bis ganz unten (rotlich). und das durch und durch.
für mich ist frankfurt schon immer ein drecksloch. egal ob da nun mehr migranten mit dabei sind oder nicht. was spielt das noch für eine rolle?!
und wenn die nun die gute-leute-kaufmeile mit ihrem anblick verschandeln finde ich das sogar gut. denn das elend gibt es nunmal - und jetzt rumjammern, dass einem das aufs auge gedrückt wird?
tja, dann sollte die derzeitige politik (CDU) vielleicht mal wieder mehr in die sozialpolitik geld reinstecken. oder die leute endlich mal wieder eine soziale politik wählen, als sinnfrei rumzuheulen, dass die migranten alle so böse sind und unser land zerstören.
schon klar, schon klar.

manche muss man einfach mit dem gesicht in die kacke drücken damit sie mal was merken.


[ nachträglich editiert von FrlAlyss ]
Kommentar ansehen
30.10.2013 10:47 Uhr von call_me_a_yardie
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
von wegen Drecksloch ! Es ist unser Dreckhaufen und wir mögen ihn wie er ist !

Zum Thema Zeil muss ich jedoch leider zustimmen das es echt schlimm geworden ist. Da hocken abends die ganzen Albaner rum man sollte dort keine Zigarette im Mund haben sonst kommen 5 auf einen zu und fordern sehr dominant einen auf ihm doch eine Zigarette zu geben.....
Kommentar ansehen
30.10.2013 12:30 Uhr von dagi
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
überall in europäischen großstädten ist dort wo touristen sind alles sauber ohne penner und säufer und jede menge polizei, nur in der BRD verkommen die städte immer mehr zu umschlagplätze für drogen und überall gesindel, aber wir wollen es ja so sonst würden wir es ja ändern !!!
Kommentar ansehen
30.10.2013 14:02 Uhr von c0rE
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt mal zu uns in den Osten. Hier sitzen die deutschen Arbeitslosen Sprities überall rum und saufen sich die Hucke zu.

Bei uns ist der Ausländeranteil aber auch deutlich geringer.
Kommentar ansehen
30.10.2013 15:24 Uhr von moegojo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
früher gabs nen tritt in den arsch wenn leute vor geschäften rumlungerten. egal aus welchem land die kommen. solange man sie ´duldet´ kommen sie auch wieder.
Kommentar ansehen
31.10.2013 06:14 Uhr von deus.ex.machina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie "prächtig" Frankfurt ist, weiss man, wenn man nach einem Flug in dem nach Pisse stinkenden Hauptbahnhof angekommen ist. Frankfurt ist hässlich, aller Versuche es aufzupolieren zum trotz.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?