30.10.13 07:21 Uhr
 667
 

Nicht sicher, ob man glücklich oder traurig ist? Diese App klärt das für sie

Ein Entwicklerteam aus Litauen hat jetzt eine App veröffentlicht, mit der man herausfinden kann, ob man glücklich oder traurig ist.

Dazu wird das Gesicht des Nutzers eingescannt und dann bewertet. Die Skala reicht dabei von Eins bis Zehn.

Dieses Ergebnis kann dann mit Freunden geteilt werden. Alternativ kann man seine Stimmungsdaten auch manuell eingeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gesicht, App, Stimmung
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Apple erhöht die Preise für Apps

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2013 07:38 Uhr von blade31
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Hey alder die krasse app sagt ich bin voll geil Glücklich heute"

"geil guck mal die alte da an schalt mal den Nacktscanner ein?

AUA da bekomm ich Schmerzen...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
30.10.2013 07:40 Uhr von Marknesium
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Alternativ kann man seine Stimmungsdaten auch manuell eingeben."

Damit ist für mich die app total sinnlos^^
Kommentar ansehen
30.10.2013 09:10 Uhr von Kaffeedrache
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Tipp: Wenn man glücklich und traurig nicht mehr unterscheiden kann, sollte man keine App zurate ziehen, sondern einen Arzt.^^
Kommentar ansehen
30.10.2013 09:20 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wie konnten die Leute eigendlich bisher überleben?

Immerhin hat noch niemand ne App entwickelt, welche einem sagt, wann man atmen soll...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?