29.10.13 19:53 Uhr
 291
 

Wirtschaft: Türkei und Kasachstan legen bei Goldreserven erneut zu

Im vergangenen Monat hat die Türkei erneut ihre Goldreserven erhöht. So wurde im Monat September ein Plus von 2,9 Tonnen Gold verzeichnet.

Die Zentralbank der Türkei besitzt nun rund 490,3 Tonnen Gold. Auch in Kasachstan wurden die Goldreserven erhöht. Hier wurde ein Plus von 2,52 Tonnen Gold verzeichnet. Kasachstan besitzt nun 137,04 Tonnen an Goldreserven.

In Russland hingegen sanken die Goldreserven im vergangenen Monat. Es wurden 370 Kilogramm weniger Gold verzeichnet, als im Monat zuvor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Türkei, Kasachstan
Quelle: www.goldreporter.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 19:58 Uhr von TausendUnd2
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Nee es war Kalter Krieg. Ich hab aber keine Lust das jetzt ausführlich zu erläutern, findet man mit ein wenig Recherche schnell selbst heraus.
Kommentar ansehen
29.10.2013 20:24 Uhr von TausendUnd2
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nee. Während ich hier im Kalten auf meinen Zug warte, mach lieber was sinnvolleres als auf dem Handy dir einen ellenlangen Text zu tippen. Zum Beispiel warten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?