29.10.13 17:37 Uhr
 233
 

Südafrika: Mord an Nelson Mandela geplant - Täter erhalten lange Haftstrafen

Der Anführer einer Gruppe weißer Rassisten hatte ein Mordkomplott gegen den früheren Präsidenten Nelson Mandela aufgesetzt. Der Mord wurde vereitelt, der Anführer jetzt für seine Rolle im Komplott verurteilt. Er muss für 35 Jahre ins Gefängnis.

Zwanzig weitere Mitglieder der Miliz "Boeremag" (Bauernarmee) erhielten Haftstrafen zwischen fünf und 35 Jahren. Ihnen wurde unter anderem Hochverrat vorgeworfen, da sie 2002 versucht haben, die ANC-Regierung zu stürzen.

Anführer Mike du Toit soll 2002 neun Bombenattentate in Johannesburg verübt haben. Dabei starb eine Person. Er ist die erste weiße Person, die für einen geplanten Genozid an der schwarzen Bevölkerung Südafrikas verurteilt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Täter, Südafrika, Nelson Mandela
Quelle: www.bbc.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 20:13 Uhr von azru-ino
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bist du blöd oder tust du nur so? In der Quelle steht eindeutig, dass der Typ einen Plan verfasst hat, in der die gewaltsame Vertreibung der Schwarzen vorgesehen ist. Und mit seinen Anschlägen (bei dem theoretisch viel mehr Menschen sterben hätten können) hat er auch bewiesen, dass ihm ein Massenmord willkommen ist, ergo kann man hier auch von geplanten Genozid reden. Und 35 Jahre sind für einen feigen Mörder nie genug. Tut dir dein Kamerad etwa leid?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?