29.10.13 17:27 Uhr
 1.203
 

Regensburg: Nach Ausgrabungsfund sind Archäologen "aus dem Häuschen"

Einen überaus bemerkenswerten Fund nach Ausgrabungen am Donaumarkt haben heute Vertreter der Stadt der Öffentlichkeit vorgestellt. Es handelt sich um Überbleibsel eines 1200 Jahre alten Holzhauses aus der Karolingerzeit.

Den ersten Einschätzungen zufolge gilt die Bauweise des Holzhauses in Bayern als bisher einzigartig. Niemals zuvor habe man in Bayern ein solches Holzhaus in blockartiger Bauweise ausgegraben.

Schon vor ein paar Wochen hatten Archäologen an gleicher Stelle einen gut erhaltenen Bohlenweg der Presse zeigen können. Doch die neue Entdeckung ist "ein noch viel kostbareres Stück", so der Bürgermeister der Stadt, Gerhard Weber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Haus, Regensburg, Ausgrabung
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 17:37 Uhr von quade34
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das war aber eine haltbare Laube. Nicht so ein Billigprodukt vom Baumarkt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?