29.10.13 17:04 Uhr
 296
 

USA: Suzuki Sportmotorräder müssen in die Werkstatt

In den USA müssen etwa 210.000 Sportmotorräder von Suzuki die Werkstatt aufsuchen. Der Grund dafür ist die schwache Bremsleistung der Bremse am Vorderrad, wenn am Bremskolben Rost vorkommt oder die Bremsflüssigkeit zu alt wird.

Von dem Rückruf sind folgende Modelle betroffen: GSX-R der Hubraumklassen mit 600 ccm und 750 ccm, die zwischen 2004 und 2013 gebaut wurden.

Auch bei dem Modell GSX-R1000, das zwischen 2005 und 2013 gebaut wurde, kann dieser Defekt auftreten. Die betroffenen Besitzer werden vom Hersteller über den kostenlosen Tausch der betroffenen Teile benachrichtigt. Angaben über Motorräder in Deutschland wurden diesbezüglich vom Hersteller nicht gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Motorrad, Werkstatt, Suzuki
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt
Jeremy Clarkons CLK 63 steht zum Verkauf
Erste Teststrecke für E-LKWs kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?