29.10.13 16:51 Uhr
 258
 

Trier: Wissenschaftler testen Nachbauten römischer Feldgeschütze

Wissenschaftler der Universität Trier, der Bundeswehruniversität Hamburg und der Universität Osnabrück testen aktuell römische Feldgeschütze auf dem Bundeswehr-Flugplatz Föhren. Die Forscher rekonstruierten für die Versuche Feldgeschütze aus verschiedenen Jahrhunderten.

Die Nachbildungen wurden aufgrund von archäologischen Funden und historischen Quellen originalgetreu nachgebaut. Die Wissenschaftler untersuchen aber nicht nur Zielgenauigkeit, Schussfolge, Reichweite oder Durchschlagskraft der Geschosse, sondern auch die technische Entwicklung der Geschütze.

So wurde ein Geschütz nach archäologischen Funden aus dem zweiten vorchristlichen Jahrhundert rekonstruiert. Die Bolzen und Pfeile dieser Geschütze können bis zu 300 Meter weit fliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Waffe, Wissenschaftler, Nachbau
Quelle: www.damals.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland wurde demaskiert - Einfach schrecklich
Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?