29.10.13 16:51 Uhr
 261
 

Trier: Wissenschaftler testen Nachbauten römischer Feldgeschütze

Wissenschaftler der Universität Trier, der Bundeswehruniversität Hamburg und der Universität Osnabrück testen aktuell römische Feldgeschütze auf dem Bundeswehr-Flugplatz Föhren. Die Forscher rekonstruierten für die Versuche Feldgeschütze aus verschiedenen Jahrhunderten.

Die Nachbildungen wurden aufgrund von archäologischen Funden und historischen Quellen originalgetreu nachgebaut. Die Wissenschaftler untersuchen aber nicht nur Zielgenauigkeit, Schussfolge, Reichweite oder Durchschlagskraft der Geschosse, sondern auch die technische Entwicklung der Geschütze.

So wurde ein Geschütz nach archäologischen Funden aus dem zweiten vorchristlichen Jahrhundert rekonstruiert. Die Bolzen und Pfeile dieser Geschütze können bis zu 300 Meter weit fliegen.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Waffe, Wissenschaftler, Nachbau
Quelle: www.damals.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?