29.10.13 16:13 Uhr
 1.496
 

Audi: Weltweite Rückrufaktion für die Sportmodelle S6, RS6 und S7

Der Automobilhersteller Audi muss die Sportmodelle des S6, S7 und RS6 mit 4,0-Liter-V8-Motorisierung aus den Baujahren 2010 bis 2013 zurückrufen. Grund für die Aktion ist eine defekte Kraftstoffleitung.

Diese können bei zu großer Belastung brechen und Benzin tritt aus. Betroffen sind weltweit ca 8.500 Fahrzeuge. Wieviele Fahrzeuge davon in Deutschland betroffen sind, ist noch unbekannt.

Die Besitzer der betroffenen Fahrzeuge werden durch das Kraftfahrt-Bundesamt informiert. Die undichten Leitungen werden kostenlos von den Vertragswerkstätten ausgetauscht.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sport, Audi, Modell, Rückrufaktion
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 17:41 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na da at Audi ja wieder mal glück gehabt, bei diesem Cent-Artikel :-)
Kommentar ansehen
29.10.2013 18:15 Uhr von Peter323
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Chef hat den RS3, der ist ständig in den Werkstätten.
Mal Getriebe, mal Allradantrieb, Bremsprobleme, ein Teil vom Zylinderkopf defekt, immer was anderes.

Im großen und ganzen sagt er: Den haben die einfach zu schnell verkauft, ohne den vollends fertig entwickelt zu haben.
Kommentar ansehen
30.10.2013 05:25 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...ich habe gerade ein Rückrufschreiben von meinem Rolls bekommen, dass Emily rosten könnte..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?