29.10.13 16:07 Uhr
 802
 

Hoyerswerdaer Zoo: "Fidel Castro" könnte 400.000 Euro Fördergelder kosten

Im Hoyerswerdaer Zoo ist es gelungen Kuba-Krokodile zu züchten. Insgesamt gibt es sieben Jungtiere (ShortNews berichtete).

Eines davon bekam den Namen "Fidel Castro". Dieser Namen könnte den Zoo jetzt 400.000 Euro Fördergelder kosten.

Bernd Lange (CDU), der Vorsitzende des Kulturkonvent und auch Görlitzer Landrat, hatte erklärt, dass der Name des kleinen Krokodils nicht mit den Leitlinien des Kulturraums in Einklang gebracht werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zoo, Krokodil, Fidel Castro, Fördergelder
Quelle: www.lr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Altkanzler Gerhard Schröder vertritt Regierung bei Trauerfeier für Fidel Castro
Kuba: Fidel Castro gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 16:11 Uhr von S8472
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Aber Herr Lange heißt doch auch wie Herbert Lange, ein deutscher SS-Führer, der als Gestapoangehöriger, Einsatzgruppenleiter und Kommandant des Vernichtungslagers Kulmhof an vielen Verbrechen des Nationalsozialismus beteiligt war.
Sofort rausschmeißen!
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:12 Uhr von nachtstein_
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Für solche dümmliche Borniertheit würde ich jetzt einem Brüllaffen den Namen Bernd Lange geben.
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:21 Uhr von shadow#
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die CDU und der Kulturraum...
Soviel dazu wie diese Partei tickt.
Kommentar ansehen
29.10.2013 17:18 Uhr von quade34
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar, das gefräßigte Krokodil könnte Stalin oder Hitler heißen.
Kommentar ansehen
29.10.2013 18:54 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wohne in Görlitz... und ich kann euch sagen vergesst was unsere Spinner sagen....

sollen Froh sein das In HoyWoy was zu gucken gibt und Touristen anzieht, da es dort oben eher sehr tot ist.... also die Gegend...

Bei uns selber in die Stadt bekommen die auch nix gebacken... haben sau geilen See... ohne einen Sau Reichen Investor hätte dieser See nicht mal einen geilen Strand... naja dann gibts noch Tausend andere Baustellen, da würde ich glaub Shortnews sprengen xD
Kommentar ansehen
29.10.2013 19:36 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wolfsburger,
dem geht ja nicht um seinen persönlichen Geschmack, sondern um die Umsetzung des antikommunistischen Dogmas.
Und dabei fallen mir wieder die "freedom fries" ein...das ist ja das selbe Prinzip.

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Altkanzler Gerhard Schröder vertritt Regierung bei Trauerfeier für Fidel Castro
Kuba: Fidel Castro gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?