29.10.13 14:06 Uhr
 3.148
 

Schottland: Religionslehrer nach Hitler-Äußerung entlassen

Als schwere Entgleisung wurde die Erläuterung eines Religionslehrers zu Adolf Hitler gewertet: Er flog von der Schule in der schottischen Grafschaft Ayrshire.

Der Pädagoge referierte im Unterricht über die Vergangenheit Adolf Hitlers und dessen angeblich gute Politik: Er "war gar nicht so schlecht - er hat Juden, Schwule und Behinderte umgebracht."

Der zur Aushilfe eingestellte Lehrer wurde daraufhin vom zuständigen Aufsichtsgremium sofort entlassen. Für zwei Jahre wurde er zudem für eine Lehrtätigkeit gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Adolf Hitler, Schottland, Äußerung, Religionslehrer
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

74 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 14:10 Uhr von WoAd
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Was es doch für Kranke Menschen auf der Erde gibt aber na ja ein Schwein beisst nicht das andere Schwein.
Kommentar ansehen
29.10.2013 14:17 Uhr von langweiler48
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Was veranlasst denn einen Schotten, die an und fuer sich generell sparsam sind, auch mit Aeusserungen, jungen Menschen im Religionsunterricht die Geschichte eines der 3 groessten Voelkermoerder anzusprechen. Nach 2 Jahren hat man den noch nicht umgepolt, damit er wieder auf die Jugendlichen losgelassen werden kann.
Kommentar ansehen
29.10.2013 14:22 Uhr von desinalco
 
+9 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2013 14:22 Uhr von SpankyHam
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
hitler? kann des sein? hitler
Kommentar ansehen
29.10.2013 14:32 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Gute Frage, als was Adolf wohl erscheinen würde wenn er ausschließlich elitäre Menschen und Gesunde umgebracht hätte?
Kommentar ansehen
29.10.2013 14:35 Uhr von Patreo
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Ein schlichter Aufbau Desinalco

Im ersten Absatz zeigt du dich noch eher distanziert über die antidemokratischen Aussagen eines vermeintlichen Rassisten.

Aber im zweiten Absatz gibst du dafür sogar eine Legitimation und stimmst gleichzeitig noch ein.

Wenn du von ,,degenerierten gutmenschen" und ,,ihrer einwanderungspolitik" sprichst, so doch nur im Kontext, dass man angesichts dieser Politik ja nur noch Rassist und Antisemit werden kann.

Ausstellungen zum Thema rechte Gewalt sind für dich auch Mittel zur Verblödung
09.09.2013 18:44 Uhr von desinalco

[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+4 | -1

ANZEIGEN

wie wäre es denn mal mit einer ausstellung über die deutsche regierung und deren verdummungsbemühungen am deutschen volk?
http://www.shortnews.de/...


Die NPD hingegen die einzigen, die sich klar äußern können

Kommentar ansehen
17.10.2013 20:44 Uhr von desinalco

[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+21 | -18

ANZEIGEN

*Die NPD würde mit der Angst und Panik der Bundesbürger spielen*

ich denke eher das die wohl mit die einzigen sind, die das ernst nehmen und auch artikulieren

http://www.shortnews.de/...



Insofern braucht man die Motive von Rassismus nicht unter mildernde Umstände zu fassen, da jeder auch davon unabhängig für seine antidemokratische Meinung frei verantwortlich ist.
Rechtsextremismus verbundene Anhäger müssen nicht aus ,,LÄNDERN UND GEGENDEN" kommen, wie man deinem Beispiel sieht, rekrutiert sich diese Einstellung im deutschsprachigen Raum auch sehr gut von innen.
Für deine ideologischen Ansichten brauchst deswegen keine Kausalität in Form einer Sippenhaft von Einwanderern zu suchen.
Überigens die selbe Sippenhaft, die du bei Deutschen ja auch zurecht im Bezug auf den Zweiten Weltkrieg ablehnst.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
29.10.2013 15:16 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@EsIstObstImHaus - sehr gut erkannt.
Kommentar ansehen
29.10.2013 15:24 Uhr von psycoman
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Man soll ja niemandem etwas schlechtes wünschen, aber irgendwie wäre ich nicht traurig, wenn der Lehrer einen Unfall hätte und plötzlich selbst behindert wäre. Dann sollte er noch seine schwulen Tendenzen entdecken.

Und so jemand darf tatsächlich in zwei Jahren wieder Kinder unterrichten?
Kommentar ansehen
29.10.2013 15:43 Uhr von Klugbeutel
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Repressalien für Meinungsäußerung...
Hitler hätte es genau so gemacht.
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:07 Uhr von mort76
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
EsIstObstImHaus,
lies dir doch nochmal die Kommentare hier durch und sieh dir an, wie sie bewertet wurden- das sieht doch garnicht so schlecht aus?

Im Moment dominiert hier doch die linke Seite...was sich vermutlich ändert, wenn die Kameraden nüchtern werden und ihre typischen, uniformen 2-Satz-Posts loswerden müssen, um sich rebellisch zu fühlen, aber bis jetzt...

Na, wie dem auch sei: ich warte ja auch auf den Tag, an dem es diese Kameraden schaffen, Posts zu formulieren, die weder das Wort "Gutmensch" noch das Wort "Kulturbereicherer" enthalten, aber...sowas wie ein Wortschatz...das fehlt den Wächtern der deutschen Kultur halt, was will man da erwarten.
Aber ich schweife ab...
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:11 Uhr von Patreo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Klugbeutel das nennt man Revisionismus :-)
Eine Demokratie geht nur so weit in die Meinungsfreiheit, als dass jemand nicht zur Volksverhetzung aufruft, eine Tat, die den tiefsten Überzeugungen in einem demokratischen Staat widerspricht.

Insofern ist auch in einer Demokratie der Meinungsfreiheit eine Grenze gesetzt, wo die Meinung bewusst versucht antidemokratische und menschenfeindliche Ideologien zu verbreiten.
Was du in deinem Kämmerchen als freie Meinungsäußerung darstellst, interessiert die wenigsten.
Wenn du in einer Schule gemäß einem staatlichen oder staatlich anerkannten Lehrplan antidemokratische Ideologie an Kinder verbreitest, endet die freie Meinungsäußerung ganz erheblich im rechtlichen aber auch moralischen und ethischen Sinne.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:35 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@mort76 - das sind immerhin schon 2 Wörter diue die gelernt haben :)
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:37 Uhr von SearchNews
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
OMG!
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:41 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Suffkopp,
ich würde gerne tauschen:
alle Nazis dürfen verschwinden, von mir aus nach Neuschwabenland, und als Gegenleistung vergesse ich diese beiden Worte...das wäre fair.
Deal?
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:47 Uhr von Suffkopp