29.10.13 13:43 Uhr
 819
 

Mysteriöser Tod ganzer Hirsch-Herde in New Mexiko - Todesursache wohl gefunden

Vor einigen Wochen sorgte der Tod einer ganzen Herde Wapitis in New Mexiko für wilde und geheimnisvolle Spekulationen. Doch jetzt scheint das Rätsel gelöst.

Nach letzten Analysen soll die gefährliche Blaualge Anabaena den Tod der Tiere verursacht haben.

Diese Blaualge soll das Nervengift Anatoxin gebildet haben. Die Tiere kamen wahrscheinlich an einem stehenden Gewässer während ihrer Wanderung damit in Berührung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Mexiko, Todesursache, Hirsch, Herde
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 14:47 Uhr von WoAd
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Vieleicht war aber auch das der Grund :

http://de.wikipedia.org/...

Erinnert euch an Lenny aus den Simpsons wo er erklärt hat weshalb mann Schnellfeuerwaffen bei der Jagd braucht.
Kommentar ansehen
29.10.2013 15:29 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ WoAd

Welche Schnellfeuerwaffe nutzt Blaualgen als Munition?

Bei deiner Phantasie solltest du Politiker werden . . .

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?