29.10.13 12:20 Uhr
 2.207
 

Spam-Versender fordern zum Check der Junkmails auf

Spam landet ja gern einmal direkt im Junkmailfilter. Aus diesem Grunde fordern nun Spamversender in einer neuen Masche den Empfänger auf, doch mal in seinen Spamordner zu schauen.

Gelockt wird mit dem Hinweis auf eine sehr wichtige Nachricht, die eventuell im Spam gelandet sein könnte.

Erkennbar sind die Mails an Betreffzeilen, wie beispielsweise: "Falsche Einstellung Ihres Spam Filters".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: E-Mail, Spam, Check
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 12:53 Uhr von schildzilla
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
News ist Spam und landet im Spamordner ;)
Kommentar ansehen
29.10.2013 18:30 Uhr von Graf Holger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sie haben doch aber recht. Wenn die erste Mail ordnungsgemäß im Spam-Ordner landet, die zweite aber durchkommt, dann ist der Spam-Filter tatsächlich falsch eingestellt....
Kommentar ansehen
30.10.2013 02:42 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>>Wenn die erste Mail ordnungsgemäß im Spam-Ordner landet, die zweite aber durchkommt, dann ist der Spam-Filter tatsächlich falsch eingestellt....

So´n Quark!
es komtm doch drauf an, was in der ersten drinstand.
Sind dort Schlüsselworte drin, die der Filter aussiebt, dann landet es im Junk.

Und es kommt auch auf das Format der Mail an. Viel HTML-Code, womöglich noch Javascript und es landet im Junk.

Die zweite Hinweis-Mail enthält außer einem Hinweis in Text/Plaintext aber nichts dergleichen. Also wird sie in 99% aller Fälle im normalen Ordner landen.

Mittlerweile haben Spammer außerdem ihr Zeug so optimiert, dass die Empfänger gar nicht mehr anders können, als den Spamfilter abzustellen. Weil sie wichtige Sachen nicht mehr bekommen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael