29.10.13 10:38 Uhr
 831
 

Pakistan: 13-Jährige nach Vergewaltigung lebendig begraben - Das Opfer überlebte

Eine 13-jährige Pakistani aus der Provinz Punjab wurde vergewaltigt und anschließend lebendig beerdigt. Das Opfer überlebte das Verbrechen. Dies meldet die Zeitung "Outlook India" am heutigen Dienstag.

Zwei Männer entführten das Mädchen, als sie unterwegs war zum Koranunterricht. Nach der Vergewaltigung, dachten die Männer, das Mädchen wäre gestorben und beerdigten sie am Straßenrand.

Das Opfer kam in seinem Grab wieder zu Bewusstsein und konnte sich befreien. Ein Passant brachte sie zum Krankenhaus. Die Polizei weigerte sich anfänglich den Fall zu untersuchen. Ein Richter schaltete sich ein und ordnete die Ermittlungen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Vergewaltigung, Leiche, Pakistan
Quelle: news.outlookindia.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 11:48 Uhr von psycoman
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Traurig, dass die Polizei sich weigert, einen Fall zu untersuchen. Hoffentlich werden die Täter gefunden und bestraft.

Mädchen und Opfer sind immer noch sächlich, also es und sein Grab usw.
Kommentar ansehen
29.10.2013 12:24 Uhr von AMB
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Meiner Beobachtung nach sind Frauen dort nicht so wertvoll und haben offensicht lich nur sehr geringe Rechte. Dies ist irgend wo in einer Männergesellschaft noch irgend wie zu verstehen, da die meisten ja nicht direkt tangiert werden und wohl kaum Rechte ab geben wollen. Also kann eine Frau kaum auf Hilfe hoffen für die Tat der Vergewaltigung.

Was ich jedoch nicht verstehen kann ist, wenn der Übergriff ein Angriff auf das Leben selbst ist. Hier wird das Volk geschädigt, da es eine Potentielle Mutter von Söhnen sein könnte oder sein kann. Also selbst wenn man Frauen nicht schätzt müßte man sich hier deutlich für sie einsetzen. Das dies in manchen Ländern nicht geschieht erscheint völlig unverständlich und deutet meiner Meinung nach darauf hin, daß hier nicht besonders weit gedacht wird.

Was ich als noch schlimmer empfinde ist, wenn sogar der vorhandene Partner der Frau geschädigt wird, denn das deutet ja darauf hin, daß völlige Willkür im betroffenen Land herrscht. Solch einen Zustand sollte selbst eine wenig edle Regierung in den Griff bekommen, denn es ist doch nur ein Anfang des Kontrollverlustes.

Was mich nachdenklich stimmt, ist, daß Nationen, die offensichtlich so wenig über solche Vorgänge nachdenken Atomwaffen besitzen, denn Intelligente Menschen sind zwar gefährlichere Gegner, würden jedoch eine Waffe, die ihnen selbst genauso schadet wie anderen nur wirklich als letztes Mittel verwenden. Weniger gebildete reagieren vielleicht schon aus dem Affekt heraus.
Kommentar ansehen
29.10.2013 12:41 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.bpb.de/...

Lesen und dann schreiben!
Kommentar ansehen
29.10.2013 14:36 Uhr von WoAd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist halt ein altes Kulturvolk da gehört das halt zu den gegebennen Sitten das Frauen an allem Schuld sind weil die Männer dort zu blöd sind.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?