29.10.13 06:38 Uhr
 936
 

Babyöl und Augenbinden: Amazons kuriose Produktvorschläge sorgen für Lacher

Wer beim Online-Versandhändler Amazon einkauft kennt das: Unter dem gesuchten Produkt findet sich eine Liste, was andere Kunden kauften, die sich für den gleichen Artikel interessierten.

Doch diese Vorschläge bringen auch reichlich skurriles an den Tag. Interessiert man sich nämlich zum Beispiel für Baby-Öl, bekommt man als weitere Vorschläge Sex-Würfel und Augenbinden.

Ebenfalls kurios: Sucht man nach gewöhnlichen Seilen, bekommt man Peitschen, Handschellen und ähnliches Sex-Spielzeug vorgeschlagen. Das hätten andere Kunden eben auch zusammen gekauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Amazon, Produkt, Vorschlag
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 06:41 Uhr von Marknesium
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
oh.
Wenn ich dort nach "News" suche,
bekomm ich dort auch "werbung" vorgeschlagen?
Kommentar ansehen
29.10.2013 07:16 Uhr von TheRealDude
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, da kenn ich auch sowas..^^
http://www.pbh2.com/...
Kommentar ansehen
29.10.2013 07:22 Uhr von brycer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm - Babyöl kann man nicht nur für Babys verwenden. ;-P
In vielen Sexpraktiken spielt es auch als ´Schmiermittel´ eine nicht zu unterschätzende Rolle. Also sind die Vorschläge doch gar nicht so abwegig.
Wer sich darüber lustig macht oder die Vorschläge unpassend findet, der hat entweder ein sehr eintöniges Sexleben oder ist verklemmt. ;-D
Kommentar ansehen
29.10.2013 08:11 Uhr von m0u
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiß, richtet sich das Suchergebnis nach den Gewohnheiten des Nutzers.. Ferkelchen :P
Kommentar ansehen
29.10.2013 08:52 Uhr von Delios
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel verdreht irgendwie die Tatsachen.
Was kann denn der Onlinehändler, in dem Fall Amazon, dafür wenn sich die Leute derartige Sachen ankucken/kaufen?
Kommentar ansehen
29.10.2013 08:55 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@m0u:
Das stimmt nicht so ganz.
Es steht bei den Vorschlägen "Kunden die diesen Artikel kauften, kauften auch" (oder so ähnlich)
Was kann ich also dafür dass andere Kunden solche Ferkel sind, während ich zum Babyöl lieber Schnuller, Babyfläschchen, Windeln und so suchen würde.

Aber amazon ist sowieso irgendwie lustig. Letztens habe ich eine Küchenmaschine gekauft, von der man ja erwartet (oder zumindest erhofft) dass sie ein paar Tage länger hält.
Kaum war die Maschine bei mir und lief, was war da in meinen Emails? Ein Angebot von Amazon für Küchenmaschinen.
Da frage ich mich natürlich schon: Haben die so wenig Vertrauen zu ihren Produkten dass sie gleich neue Angebote für das selbe Produkt machen müssen?

Nicht dass einer jetzt sagt das sei Zufall - das passiert eigentlich immer.
Kaufst du Funkwecker, bekommst du danach Angebot für Funkwecker...
Selbst bei Büchern habe ich schon Angebote erhalten für ein und das selbe Buch, das ich ein paar vorher gekauft hatte. ;-P

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?