28.10.13 20:45 Uhr
 774
 

USA: GPS-Projektil soll Verfolgungsjagden von Fluchtfahrzeugen vermeiden

In Iowa und Florida gibt es eine neue Technik, genannt "StarChase", um Verfolgungsjagden zu vermeiden. GPS-Projektile werden auf das Fahrzeugheck des Flüchtigen geschossen.

Auf diese Weise können Polizeifahrzeuge über das GPS-Signal dem Fluchtfahrzeug außerhalb der Sichtweite folgen. Ein Effekt des Systems soll sein, dass der Flüchtige glaubt, er hätte die Polizei abgehängt und fährt wahrscheinlich mit verringerter Geschwindigkeit zu seinem Ziel.

Der zweite Vorteil ist, dass die bei Verfolgungsjagden vorhandene Gefährdung der Öffentlichkeit vermieden wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Verfolgungsjagd, GPS, Projektil
Quelle: news.cnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen