28.10.13 18:44 Uhr
 1.906
 

"Zwilling" unseres Sonnensystems gefunden

Astrophysiker haben jetzt einen "Zwilling" unseres Sonnensystems gefunden. Um den Stern KOI-351 kreisen sieben Planeten.

"Genau wie bei unserem Sonnensystem sind auf den inneren Bahnen Gesteinsplaneten in ähnlicher Größe wie die Erde zu finden und auf den äußeren Bahnen Gasriesen ähnlich zu Jupiter und Saturn", so ein Wissenschaftler.

Das System um den Stern KOI-351 ist 2.500 Lichtjahre von der Erde entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Planet, Zwilling, Sonnensystem
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 19:00 Uhr von knuddchen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
vielleicht gibs dort ja die Erde 2 :) Könnte sich wohl um unsere andere Dimension handeln. Wer weiss das schon.
Kommentar ansehen
28.10.2013 19:06 Uhr von Knopperz
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Eine andere Dimension ist nicht erreichbar.
Das Sonnensystem hingegen schon ;)
Kommentar ansehen
28.10.2013 19:42 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, ich lass mich einfrieren und hinschießen, dann beantrage ich bei der dortigen Regierung Sozialleistungen und ziehe den Namen unseres Planeten durch den Schmutz :D
Kommentar ansehen
28.10.2013 20:30 Uhr von desinalco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
23652000000000000 km ....quasi um die ecke :D

wenn ich mich nicht verechnet habe :D
Kommentar ansehen
28.10.2013 21:09 Uhr von desinalco
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
90 % der lichtgeschwindigkeit? na da haben die noch reichlich forschungsarbeit vor sich.

denkbarer wäre da wohl eine reise mittels raumzeitkrümmung...das ginge dann fix
Kommentar ansehen
28.10.2013 21:37 Uhr von schlammungeheuer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
""Genau wie bei unserem Sonnensystem sind auf den inneren Bahnen Gesteinsplaneten in ähnlicher Größe wie die Erde zu finden und auf den äußeren Bahnen Gasriesen ähnlich zu Jupiter und Saturn", so ein Wissenschaftler. "
Damit hören aber die Ähnlichkeiten auf :
KIC 11442793 b: R= 1.3 Re, a=0.07 AE, P= 7.0 d
KIC 11442793 c: R= 1.2 Re, a=0.09 AE, P= 8.7 d
KIC 11442793 d: R= 2.9 Re, a=0.32 AE, P= 59.7 d
KIC 11442793 e: R= 2.7 Re, a=0.42 AE, P= 91.9 d
KIC 11442793 f: R= 2.9 Re, a=0.48 AE, P=124.9 d
KIC 11442793 g: R= 8.1 Re, a=0.71 AE, P=210.6 d
KIC 11442793 h: R=11.3 Re, a=1.01 AE, P=331.6 d
KOI-351 ist heller als die Sonne damit dürfte selbst der äußerste Planet zu heiß für leben sein.
Kommentar ansehen
28.10.2013 22:12 Uhr von Luelli
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ nochmalblabla
Ich glaube, wir Menschen sind einzigartig im Universum. Das wir auf eine ähnlich dämliche Spezies treffen, halte ich ziemlich unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
28.10.2013 23:42 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@zensus

falsch. wenn du mit 100% lichtgeschwindigkeit zu diesem 2500 lichtjahre entfernten sternensystem reisen würdest, wärst du in dem moment schon dort, in dem du hier abreist, also 0 jahre reisedauer.

aber 100% lichtgeschwindigkeit kann sowieso technisch niemals erreicht werden, da das erreichen von 100% lichtgeschwindigkeit den gesetzen der physik widerspricht (bzgl. unendlich große energiemenge für unendlich große masse). wenn, dann wären also vielleicht 99,9999% der lichtgeschwindigkeit möglich. bei 99,9999% der lichtgeschwindigkeit würde man für die strecke von 2500 lichtjahren eine reisezeit von etwa 35 jahren benötigen. bei 99,99999% wären es nur noch etwa 11 jahre usw.
Kommentar ansehen
28.10.2013 23:51 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
aber selbst diese geschwindigkeiten sind sehr unwahrscheinlich, dass sie je überhaupt in naher oder mittelfristiger zukunft realisiert werden. selbst in langfristiger zukunft ist es fragwürdig, da diese mit erheblichen schwierigkeiten verbunden sind. aber je niedriger die geschwindigkeit ist, die man technisch hin bekommt, desto länger dauert die reise. bei glatt 99% der lichtgeschwindigkeit würde man schon ganze 352 jahre unterwegs sein für diese strecke. bei 90% lichtgeschwindigkeit schon 1089 jahre. spätestens hieran merkt man, dass das reisen durch den raum eigentlich nicht wirklich die lösung sein kann, um weiter entfernte sternsysteme zu erreichen. es muss nach anderen fortbewegungsmöglichkeiten gesucht werden, die auf erkenntnissen basieren, die zur zeit noch nicht entdeckt wurden, z.b. fortbewegungsmethoden, völlig unabhängig von zeit, raum und geschwindkeit. nur das verspräche überhaupt eine reelle chance bezüglich interstellarer reisen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
29.10.2013 00:15 Uhr von Registrar
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost
ähm...NEIN

2500 Lichtjahre = Eine Entfernung für die das Licht 2500 Jahre benötigt
Da Licht mit Lichtgeschwindigkeit fliegt, benötigt man mit 100% dieser Geschwindigkeit nicht 0, sondern 2500 Jahre
Kommentar ansehen
29.10.2013 07:26 Uhr von dgtell
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Registrar
dir sei als Lektüre Einsteins Relativitätstheorie zu enpfehlen.
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:38 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@registrar & alle minusgeber

ich muss mich hier nicht mit hauptschülern oder ähnlich gestellten personen herumstreiten. bevor ihr minusse gebt oder herumposaunt, ich würde angeblich unfug erzählen, solltet ihr euch erstmal schlau machen, sonst wird es peinlich. aber nicht für mich, sondern für euch.

je schneller man sich bewegt, desto langsamer vergeht die zeit. dadurch ergibt sich ein zeitunterschied zwischen der sich fortbewegenden uhr und der sich nicht-fortbewegenden uhr. dieser zeitunterschied wird zeitdilatation genannt und ist umso größer, je größer der geschwindigkeitsunterschied zwischen beiden uhren ist. dieser zeitunterschied vergrößert sich dabei exponentiell. gemäß dieser gesetzmäßigkeit könnte man theoretisch in einem raumschiff, das sich mit 100% der lichtgeschwindigkeit (1c) fortbewegt, in nullzeit an jeden erdenklichen ort des universums gelangen. aber wie bereits erwähnt, wird 1c für immer und ewig für ein raumschiff reine theorie bleiben. es gibt auch eine formel, mit der man die zeitdilatation berechnen kann und demnach, wie lange die besatzung eines raumschiffes bei einer bestimmten geschwindigkeit für eine bestimmte strecke benötigen würde. durch den effekt der zeitdilatation, der nichts anderes darstellt, als zeitreisen in die zukunft, sind dann solche dinge möglich wie etwa, dass ein 30-jähriger mann auf seinen 80-jährigen enkel trifft. einfach mal im lexikon nachschlagen oder euch mal über die wichtigsten eckdaten der relativitätstheorie informieren.

@nochmalblabla

ich habe in meinen kommentaren stets von der reisezeit gesprochen. demnach sollte es selbsterklärend sein, dass ich die besatzung an bord des raumschiffs meine. zudem sind die astronauten ja diejenigen, die die reise auf sich nehmen und für die es daher eher von wichtigkeit ist, wie lange die reise dauert. außerdem nimmt die besatzung des raumschiffes den zeitverlauf nicht nur langsamer war, sondern er ist wirklich langsamer im sich fortbewegenden raumschiff.
Kommentar ansehen
30.10.2013 15:02 Uhr von desinalco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost

einerseits hast du ja recht, aber da das licht ja 2500 jahre braucht und nichts schneller als licht sein kann/ist---nach einstein--muss also auch eine reise mindenstens 2500 jahre dauern
irritierend ist dabei tatsächlich die lichtgeschwindigkeit, wenn also das licht 2500 jahre bis zu uns braucht...also der erde...dann nehmen wir ja an das die erde sich nicht bewegt, das tut sie aber, und nichtmal gerade langsam, also was wäre wenn die erde sich in lichtgeschwindigkeit bewegen würde (und somit auch der zeitmesser auf ihr)...wobei ja das licht immer gleich schnell ist...egal ob der betrachter sich bewegt (egal wie schnell) oder nicht

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?