28.10.13 17:56 Uhr
 359
 

Wolfgang Kubicki (FDP) will Staatsleistungen an die Kirchen stoppen

Im 19. Jahrhundert wurden die Kirchen in Deutschland säkularisiert und enteignet. Daher zahlt Deutschland Staatsleistungen an die Kirchen. Pro Jahr sind das rund 460 Millionen Euro. Davon fließen 220 Millionen an die katholische Kirche und 240 an die evangelische Kirche.

Wolfgang Kubicki (FDP), Fraktionschef seiner Partei im Kieler Landtag, plädiert jetzt dafür, dass diese Zahlungen an die Kirche eingestellt werden.

Er schlägt eine Kommission vor, die den Wert des verstaatlichten Kirchenbesitzes feststellt und mit den bisherigen Zahlungen vergleicht. "Dabei könne sich auch herausstellen, dass schon alles abgegolten ist", so der FDP-Politiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Kirche, Wolfgang Kubicki, Gelder
Quelle: www.kirche-mv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 18:05 Uhr von Gnarf456
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Deswegen habe ich mal die FDP gewählt, und wenn sie sich das Thema auf die Wahlkampffahnen geschrieben hätten, wären sie sicherlich auch in den Bundestag eingezogen. Schade, zu spät.
Kommentar ansehen
28.10.2013 18:29 Uhr von Borgir
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@hetzer1

Gegen die Kirchensteuer hilft austreten.
Kommentar ansehen
28.10.2013 18:36 Uhr von Niniel
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Dafür.Und bitte auch sämtliche Zahlungen an Vereine anderen Glaubens einstellen.
Kommentar ansehen
28.10.2013 18:53 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...in allen anderen Ländern klappts auch ohne Kirchensteuer, also- warum nicht auch hier?
Vielleicht wäre das ein Anreiz für mehr Kundenfreundlichkeit bei der Kirche...also, von mir aus- abschaffen.
Kommentar ansehen
28.10.2013 19:06 Uhr von Pils28
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Kirchensteuer zahlt man freiwillig, soll man gerne tun, wenn man will. Die halbe Mrd jedes Jahr, die man z.B. in kostenlose KiTasplätze für alle nutzen könnte, oder den Studienplatzmangel abschaffen oder so manch anderes Problem lösen könnte, die geht mir auf den Sack. In Schulen wird in Containern unterrichtet aus Platzmangel. Aber riesige Prunkbauten der Kirchen stehen leer. Mir egal, ob das etwas geweiht wurde drin, es ist schlicht Geldverschwendung. Manche müssen 30km zu ihrem Hausarzt fahren, weil das Gesunsheitswesen so unterfinanziert ist, aber in jedem Dorf wird von Steuergeldern eine Kirche erhalten. Ich sehe da die Prioritäten falsch gesetzt.
Kommentar ansehen
29.10.2013 08:58 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre schon ein Anfang, wenn Bischöfe von der Kirche selbst bezahlt würden und die Kirche in "kirchlichen" Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen nicht nur das Sagen hat und die Kosten durch den Staat getragen werden, sondern die Kirche tatsächlich auch alle Kosten trägt um wirklich der Träger des ganzen zu sein.
Kommentar ansehen
29.10.2013 11:32 Uhr von vordhosbn
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
JAA, lasst uns von dem Geld Moscheen bauen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?